fbpx
Lounge Review Review

United Polaris Lounge Chicago – Ein heller Stern am Lounge Himmel

United Polaris Lounge Chicago

Anfang 2017 eröffnete die United Polaris Lounge in Chicago und bildete damit auch gleichzeitig den Auftakt zu einem umfassenden Rebranding. Mittlerweile haben fünf United Polaris Lounges eröffnet, zuletzt am Flughafen Los Angeles. Vier weitere werden folgen, darunter auch London Heathrow. Den aktuellen Status der Umbauten lest ihr hier auf der offiziellen United Seite nach: Polaris Tracker.

Lage

Kommt ihr von der Sicherheitskontrolle, dann folgt ihr dem langen Tunnel mit der Lichtinstallation zu den C-Gates. Hier wickelt United auch die meisten Langstrecken Flüge ab. In den Räumlichkeiten der ehemaligen Global First Lounge, in der Nähe von Gate C18, befindet sich nun der neue „Stern“ am Lounge Himmel.

Zutritt

Das Besondere an dieser Lounge: Die meisten Vielflieger müssen draußen bleiben. Ein Star Alliance Gold, United 1K oder auch HON Circle Status bringt nichts, wenn man nicht in entsprechender Reiseklasse fliegt. Die offiziellen Zugangsregeln der United Polaris Lounge sagen folgendes:

  • Ein Ticket in der United Polaris Business Class auf einem internationalen Linienflug (kein Nord- und Mittelamerika)
  • Ein Ticket in der First oder Business Class einer Star Alliance Airline
  • Gäste in der First Class ist es gestattet einen Gast mitzubringen

Geöffnet ist die Lounge jeden Tag von 7:15 Uhr in der Früh, bis 21:00 Uhr am Abend.

United Polaris Lounge Chicago

United Polaris Lounge Chicago

Die Lounge ist groß und bietet an den richtigen Stellen ausreichend Platz. Das Design, mit hellen Marmor, dunkeln Akzenten und schönen Lichtinstallationen schafft eine behagliche Atmosphäre.

Die wichtigsten Orte in der Lounge sind zweifelsohne die Bar, das à la carte Restaurant und der Spa-Bereich. Wer noch Zeit zum arbeiten braucht, kann das auch in einem der vielen diskret gestalteten Sitzbereichen erledigen.

Arbeitsbereich

Arbeitsbereich

Diskrete Sitzbereiche

Diskrete Sitzbereiche

Eine der Sitzgelegenheiten

Eine der Sitzgelegenheiten

Was mir hier besonders gut gefallen hat, ist die zum Vorfeld unverbaute Aussicht. Gerade bei einem Drink lässt sich hier die Aussicht genießen.

United Polaris Lounge Chicago mit Blick zum Vorfeld

United Polaris Lounge Chicago mit Blick zum Vorfeld

Speisen & Getränke

Softdrinks, Kaffee und verschiedene frische Säfte stehen immer in der Nähe von Sitzbereichen.

Kaffee, Wasser und Säfte

Kaffee, Wasser und Säfte

Die Auswahl am Buffet ist sehr umfangreich. Dabei gibt es mehrer Snacks, eine große Auswahl an warmen Gerichten und Desserts.

Buffetbereich United Polaris Lounge

Buffetbereich United Polaris Lounge

Wenn ihr Zeit habt, dann lege ich euch ein Besuch im à la Carte Restaurant ans Herz. Die Karte ist übersichtlich, liest sich aber sehr gut. Für das leibliche Wohl von Vegetarier ist genauso gesorgt, wie auch für Fisch- und Fleischliebhaber. Avocado Fries und Rinder Carpaccio findet ihr genauso in der Karte wie in Kräutern marinierten Lachs, gegrillte Hühnchenbrust oder den klassischen Burger.

The Dining Room Chicago

The Dining Room Chicago

Burger und Champagner in der United Polaris Lounge

Burger und Champagner in der United Polaris Lounge

Fast schon ein bisschen einfallslos bestelle ich mir einen (sehr guten) Polaris Burger. Die Fries sind knusprig kross, das Fleisch im Burger schön saftig. So mag ich es.

Kleine aber hochwertige Auswahl an Spirituoasen

Kleine aber hochwertige Auswahl an Spirituoasen

Tom Stuker, der größte Vielflieger der Welt

Tom Stuker, der größte Vielflieger der Welt

Gin Tonic

Gin Tonic

Genauso einfallslos wie meine Burger Bestellung ist mein Gin Tonic an der Bar. Aber die Auswahl war so groß, dass ich mich einfach an das Altbewährte gehalten habe 🙂 . Wer an der Bar sitzt und sich einen Drink genehmigt, der kommt an einer Person nicht vorbei, Tom Stuker. Dem größten Vielflieger der Welt ist hier eine Ecke gewidmet.

Annehmlichkeiten

Wer sich vor seinem Abflug noch erfrischen möchte, der sollte sich unbedingt bei Ankunft eine Dusche reservieren. Die Bäder sind großzügig gestaltet. Sie bieten neben einer großen Regendusche und flauschigen Handtüchern von Sacks Fith Avenue auch einen Bügelservice. Perfekt also, wer am Zielort zum Termin muss.

Das ist eine der Shower Suiten

Das ist eine der Shower Suiten

Ein sehr nettes Detail ist der angedeutete Sternenhimmel im Gang zu den Duschen und Dayrooms.

Sternenhimmel auf dem Weg zu den Duschen

Sternenhimmel auf dem Weg zu den Duschen

In einem den Dayrooms, könnt ihr euch auf einer Relax Liege entspannen. Passend dazu liefert United Airlines Decken und Kissen ebenfalls von Sacks Fith Avenue. Auf dem Nachttisch liegen eine Schlafbrille, Ohrstöpsel und Feuchtigkeitscreme bereit. Zwei Flaschen Wasser sorgen für Erfrischung. Die Räumlichkeiten sind extra abgedunkelt und besonders leise, damit auch jeder zur Ruhe findet.

Eines der Dayroom in der United Polaris Lounge

Eines der Dayroom in der United Polaris Lounge

Fazit

United genießt nicht gerade den besten Ruf, aber was der amerikanische Lufthansa Partner mit der United Polaris Lounge und dem neuen Business Class Konzept umgesetzt hat, kann sich wirklich sehen lassen. Meiner Meinung nach steht diese Lounge einer Etihad First Class Lounge (über die ich hier schon mal geschrieben habe) in nichts nach. Die Atmosphäre

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.