Reisen

Was man an drei Tagen in Moskau erleben kann

Moskau, die russische Hauptstadt liegt mit zwei Stunden Flugzeit relativ nah und ist auf eine gewisse Art und Weise doch so fern. Auch wenn dieser Teil von Russland noch zum europäischen Kontinent gehört, ist es doch gefühlt eine völlig andere Welt. Drei Tage haben wir in der russischen Metropole verbracht und ich zeige euch, was man in dieser Zeit in Moskau alles erleben kann. Wir haben uns vorab keinen großen Plan über bestimmte Ziele gemacht, sondern haben uns einfach trieben lassen.

In diesem Beitrag 

In diesem Beitrag bekommt ihr eine Übersicht über die schönsten Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben sollte. Ich nehme euch mit auf eine Bootstour über die Moskwa, die sehr entspannt und sehenswert ist und zu guter Letzt zeige ich euch Moskau bei Nacht und wir gehen auf eine Rooftop Bar.

Moskau Sehenswürdikeiten

Einreise

Wichtig: Für die Einreise nach Russland benötig ihr ein Touristen Visum. Dieses erhaltet ihr über eine Agentur. Welche Schritte zu beachten sind und welche Dokumente ihr benötigt, habe ich euch hier aufgeschrieben: Visum beantragen.

Transfer in die Stadt

Moskau hat insgesamt vier Flughäfen: Sheremetjewo (SVO) im Nordwesten, Domodedovo (DME) im Süden, Vnukovo (VKO) im Südwesten und schließlich Schukowski (ZIA) im Südosten der Stadt. Alle liegen in etwa 30 – 45 km von Stadtzentrum entfernt. Je nach Verkehrslage solltet ihr zwei Stunden Fahrtzeit einplanen.

Die meisten Flughäfen haben eine Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Wir haben uns einen Limousinen Transfer über KiwiTaxi gebucht. Die Abholung war zuverlässig und hat inkl. Kindersitz 3.180 Rubel (ca. 38€) gekostet. Das Gute dabei, ihr könnt bereits online vorab bezahlen und geht so unnötigen Diskussionen mit dem Fahrer aus dem Weg.

Welches Hotel?

Hotels gibt es in Moskau passend für jedes Portmonaie. Dabei auch den richtigen Ausgangsort für seine Erkundungstouren zu wählen, ist nicht ganz einfach. Am besten aufgehoben seid ihr in der Nähe eines Bahnhofs bzw. einer Metro Station. Wir haben drei Nächte im Hilton Leningradskaya geschlafen. Das liegt in unmittelbarer Nähe zum Leningrader Bahnhof. Von hier fahren die Ringbahn und die Metro Linie 1. Damit seid ihr in 20 Minuten am Roten Platz.

Unterwegs mit der Metro

Einfach und schnell unterwegs sein, das geht in Moskau mit der Metro. Darüber hinaus lohnt sich der Weg in den Untergrund auch wegen der teilweise sehr üppig gestalteten Bahnhöfe.

Prunkvolle U-Bahn Station in Moskau

Wir haben uns für die Fahrten eine Troika Karte gekauft, diese lässt sich einfach mit Geld aufladen. Eine einfache Fahrt fängt bei 40 Rubel (ca. 0,57€) an. Kinder bis sieben Jahre fahren übrigens kostenlos.

Fahren mit der U-Bahn in Moskau

Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Moskau erlebt man am besten vom Roten Platz aus. Dieser Ort ist Dreh- und Angelpunkt etlicher  Sehenswürdigkeiten und der ideale Ausgangspunkt für Erkundungstouren. In direkter Nachbarschaft findest du den Kreml, etliche Museen, die Basilius Kathedrale, das Lenin-Mausoleum und das Luxuskaufhaus Gum.

Der Rote Platz in Moskau

Das Luxuskaufhaus Gum in Moskau

Die Gum, das exklusive Kaufhaus in Moskau mit seiner über 100-jährigen Tradition, grenzt direkt an den Roten Platz an. Mit seinen vielen Cafés und Geschäften lädt es zum Schlendern und Verweilen ein. Auf über drei Etagen verteilen sich bis zu 200 Geschäfte. Nur ein paar Schritte weiter kommt ihr zum Bolshoi Theater.

Das Bolshoi Theater

Der Kreml in Moskau

Einen tollen Ausblick auf den Kreml und den Fluss Moskwa habt ihr von Christ Erlöser Kirche. Überquert die Brücke und genießt die Aussicht.

Christ Erloeser Kathedrale Moskau1

Die Skyline von Moskau

Moskau die Stadt der Gegensätze: Eine Mischung aus Moderne und Vergangenheit, die Spuren des Kommunismus und Kapitalismus nah bei einander.Mariae Verkuendigungs Kathedrale Moskau Kreml

Moskau hat nicht nur prunkvolle, historische Gebäude, sondern auch sehenswerte Parks. Gerade nach einer ausgedehnten Tour lädt so ein Park zum Verschnaufen ein. Neben dem Gorki Park, solltet ihr unbedingt euch den Sarjadje Park anschauen. Er liegt zwischen Basilius Kathedrale und dem Fluss Moskwa und wurde in den vergangen Jahren neu angelegt und modernisiert. Besonders imposant ist die Floating Bridge, die über die Moskwa ragt.

Sarjadje Park in MoskauSarjadje Park Moskau

Sonnenuntergang in Moskau

Eine Bootstour über die Moskwa

Einer der entspanntesten Möglichkeiten die russische Metropole zu erkunden ist definitiv per Schiff. Die meisten Anbieter parken direkt am Ufer in der Nähe des Sarjadje Park. Für ca. 20€ kann man sich ganz gemütlich für knapp 2 Stunden entlang der Sehenswürdigkeiten schippern lassen.

Vorbei am Kreml, dem Seefahrer Denkmal Peter des 1. und dem Gorki Park geht es in Richtung Westen bis auf Höhe des Kiewer Bahnhof in den Finanzbezirk. Am Haltepunkt angekommen, dreht das Schiff und fährt wieder zurück. Meine Empfehlung an euch: Bucht eure Tour am Nachmittag, denn wenn am Ende der Fahrt langsam die Sonne untergeht, lassen die warmen Sonnenstrahlen die goldenen Türme des Kremls glänzen.

Bootstour in Moskau über die Moskwa

Der Fluss Moskwa in Moskau

Moskau erleben

Moskau bei Nacht

Wollt ihr Moskau noch einmal aus einer anderen Perspektive erleben, dann solltet ihr euch abends noch einmal auf den Weg machen. Als wir im Juni Moskau besuchten, war es zum einen angenehm warm und zum anderen auch noch zur späten Stunde hell. Die Straßen sind voll und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten werden angeleuchtet. Besonders die Gegend um den Roten Platz und Gum erscheinen pittoresk.

Bolschoi Theater bei Nacht

Moskau bei Nacht erleben

Einkaufszentrum Gum in Moskau bei Nacht

Moskau bei Nacht erleben

 

Rooftop Bars in Moskau

Ihr seid noch auf der Suche nach einem schönen Abschluss für eueren Moskau-Trip? Dann empfehle ich euch die O2 Lounge auf dem Dach des Ritz Carlton. In exklusiven, gediegenen Ambiente kann man hier den ein oder anderen Sundowner genießen und sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Speisen und Getränke finden sich für den normalen, als auch für den großen Geldbeutel 🙂 .

Ritz Carlton Moskau mit Rooftop Bar

Essen in der O2 Lounge Moskau Rooftop Bar in Moskau

Seid ihr schon einmal in Moskau gewesen? 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Chris
    21. Mai 2020 at 19:32

    Vielen Dank für die vielen Informationen und echt tollen Fotos von Moskau!

    Viele Grüße
    Chris von miles-around.de

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    error: Content is protected !!