fbpx
Airline Review

Turkish Airlines Boeing 787 Business Class nach Antalya – Nichts für Klaustrophobiker

Turkish Boeing 787 Business Class

Merhaba! Ich habe ihn abgeschlossen, meinen ersten Flug in der Turkish Airlines Boeing 787 Business Class. Auch wenn man auf dem kurzen Flug zwischen Istanbul und Antalya nicht in den Genuss der vollen Annehmlichkeiten wie auf der Langstrecke bekommt, so reichen die Rund 50 Minuten Flugzeit aber alle Mal um einen guten, ersten Eindruck zu bekommen. Was das neue Premium Produkt des türkischen Star Alliance Mitglied so kann, zeige ich euch hier.

Turkish Airlines Business Class Lounge Domestic

Angekommen aus München, folge ich auf nie enden wollenden Wegen durch den neuen Istanbuler Flughafen. Mein Ziel sind die G-Gates, von wo alle Domestic Flüge abgewickelt werden. Die Lounge für Star Alliance Gold und Business Class Lounges befindet sich im Keller, welche bequem per Aufzug erreichbar sind.

Der erste Eindruck ist ganz gut. Es gibt Platz und sehr viele Sitzmöglichkeiten. Überall sind Getränkekühlschränke für Softdrinks, Kaffeemaschinen und Tee Boiler. Wein- und Spirituosenliebhaber werden hier leider nicht auf ihre Kosten kommen. Neben ein bisschen Gebäck, gibt es nur Snacks wie Obst und belegte Bagels. Konferenz Räume und ein Kinderspielplatz Runden das Ganze ab. Wohl das Beste: Boarding aus der Lounge heraus.

Boarding

Als „Boarding“ für TK2420 aufblinkt, begebe ich mich zum Ausgang. Der Bus wartet bereits und fährt uns direkt ans Gate G2. In einem dunklen Treppenhaus laufen wir in die Brücke und steigen ein.

Die Turkish Airlines Boeing 787 Business Class Kabine

In der neuen Kabine finden 30 Gäste Platz. Die Sitze kommen aus dem Hause Stella Aerospace und sind in einer 1-2-1 Anordnung konfiguriert. Sitzreihen in A und K mit einer geraden Nummer sind am Fenster angeordnet, die mit einer ungeraden Zahl befinden sich unmittelbar am Gang.

Turkish Boeing 787 Business Class

Turkish Boeing 787 Business Class

Bei den Mittelplätzen sieht es wie folgt aus. Die Sitzplätze mit den ungeraden Zahlen sind die sogenannten „Honeymoon Suiten“, die mit den geraden Nummern sind die separaten Sitze.

Der neue Turkish Airlines Boeing 787 Business Class Sitz

Für meinen Flug nach Antalya habe ich mich auf 8K, also in die letzte Reihe auf der rechten Seite platziert. Ich muss gestehen, dass mich der Sitz schon auf eine gewisse Art und Weise erschlagen hat. Das gesamte Konstrukt ist weit oben um einen herum gebaut und schirmt den Passagier schon fast hermetisch ab. Die dominierende Farbe des Sitzes und der Verkleidung ist Anthrazit. Der Sichtschutz ist als Kontrast mit einem hellgrauen Alcantara bezogen. Geschwungene gelbgoldene Nähte steppen das Ganze ab. Diese Farbe findet sich auch im Gurt und am Kissen wieder.

Es gibt ein kleines Staufach am Sitz. Dort kann man ganz gut sein Telefon, eine kleine Flasche Wasser und ein Ladekabel verstauen. Dort befindet sich ebenfalls die Steckdose und auch ein USB Port.

Am Rande des Tisches aktiviert sich durch Berührung die Streuung des Sitzes und des Lichtes. Die Fernbedienung darunter zur Steuerung des Inflight Entertainment zeigt mittlerweile auch Filme oder auch das Safety Video. Der Sitz lässt sich natürlich in ein flaches Bett verwandelt, Turkish Airlines gibt die Länge mit 1,93 m an. Ich mit meinen 1,88 m empfand es schon als eng. Mein Kopf und meine Füße haben jeweils oben und unten das Ende berührt. Die Armlehnen lass sich dazu noch versenken und schaffen entsprechend mehr Platz.

Der Service

Während wir am Boden stehen, serviert ein Flugbegleiter frische, hausgemachte Limonade als Welcome Drink. Vor allem die Erdbeeren Limonade ist echt lecker. Kurz darauf wird die Menükarte ausgeteilt.

Welcome Drink "Strawberry Lemonade"

Welcome Drink „Strawberry Lemonade“

Nach dem wir unsere Gate Position verlassen haben, benötigen wir fast 25 Minuten bis zur Startbahn. Die Piloten schieben die Gashebel nach vorne und der Dreamliner geht ab wie eine V1. Wir starten in nördlicher Richtung und drehen in einer Rechtskurve ab in Richtung Süden wieder vorbei an Istanbul.

Boeing 787-9 Wingview

Boeing 787-9 Wingview

Kurz nach erreichen der Reiseflughöhe wird das Essen serviert. Das konnte sich vor allem in Anbetracht der kurzen Flugzeit echt sehen lassen. Meeresfrüchten als kleine Vorspeise, gefolgt von Lamm mit mediterranen Gemüse sowie ein kleines Dessert zum Schluss. Es sieht nicht nur toll aus sondern und ist auch geschmacklich ganz hervorragend gewesen.

Turkish Airlines Hauptgericht

Turkish Airlines Hauptgericht

Mit dem letzten Bissen von meinem Dessert beginnt auch leider schon der Anflug auf Antalya. Zeit sich also ein paar Gedanken über die Vor- und Nachteile der neuen Turkish Airlines Business Class in der Boeing 787 zu machen.

Fazit

Zieht man als Vergleich die aktuelle Business Class in der Boeing 777 mit ihrer 2-3-2 Konfiguration herbei, dann ist das neue Produkt schon ein gewaltiger Schritt nach vorne. Allerdings kann ich den ganzen Hype um diesen Sitz nicht ganz verstehen. Ich war ehrlich gesagt ein bisschen enttäuscht, als ich das erste Mal in dem Sitz Platz genommen habe. Die dunklen Farben empfinde ich erdrückend und den Sitz allgemein als zu eng geschnitten. Das Kopfteil sorgt für Privatsphäre, nimmt aber auch die Räumlichkeit. Aber das sind Dinge die natürlich auch von der eigenen Statur und Empfinden abhängen 🙂 .

Turkish Airlines Boeing 787-9 TC-LLA

Turkish Airlines Boeing 787-9 TC-LLA

Wie ist euer Eindruck? 

Auf welchen Routen der Dreamliner zukünftig zu sehen ist lest ihr hier: www.turkishairlines.com

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.