Aviation

Touristische Langstrecken von Lufthansa in Kooperation mit Eurowings

Touristische Langstrecken von Lufthansa in Kooperation mit Eurowings, durchgeführt von Sun Express oder Brussels. Das klingt merkwürdig, ist aber zur Zeit Realität. Dabei ist das, was sich Lufthansa mit Eurowings vorgenommen hat, extrem spannend. Den Gefallen an Touristische Langstrecken hat der Kranich bereits vor einigen Jahren wieder für sich entdeckt. Seitdem pendeln regelmäßig Airbus A340-300 u.a. nach Tampa, auf die Malediven oder nach Cancun. 

Im vergangen Jahr hat Lufthansa die kommerzielle Verantwortung der Eurowings Langstrecke an sich genommen und erstmals diese Flugzeuge auch in Frankfurt stationiert. Mit Beginn des Sommerflugplans wird das Streckennetz um sehr spannende Destinationen erweitert. Dabei stehen die meisten Routen in direkter Konkurrenz zu Condor. 

Routen ab München

  • Bangkok, täglich
  • Las Vegas, 2 mal wöchentlich ab 6. April
  • Orlando, 3 mal wöchentlich ab 7. April

Routen ab Frankfurt

  • Anchorage, 3 mal wöchentlich ab 1. Juni
  • Barbados, 3 mal wöchentlich 
  • Maurituis, 3mal wöchentlich 
  • Windhoek, 3 mal wöchentlich 
  • Phoenix, 5 mal wöchentlich 
  • Las Vegas, 3 mal wöchentlich 

Routen ab Düsseldorf

  • Fort Myers, 3 mal wöchentlich, ab 31. März 
  • Miami, 3 mal wöchentlich, ab 1. April (im Sommer 4 mal) 
  • Punta Cana, ab 29. März, 3 mal wöchentlich ( ab Mai 4 mal) 

Zur Zeit besteht die Flotte aus sieben Airbus A330-200 und fünf Airbus A330-300. Die A330-200 werden von Sun Express betrieben, die -300er von der Konzernschwester Brussels. Die alle über eine Business Class und Premium Economy Class verfügen. Buchen lassen sich die Flüge ganz normal über die Lufthansa Website, allerdings nicht über Eurowings.  

Die Preise nach Phoenix und Las Vegas starten laut Lufthansa Newsletter bereits ab 549€ bzw. 649€ in der Economy Class und 1049€ in der Premium Economy Class. 

Häufige Fragen zum Thema Touristische Langstrecken von Lufthansa in Kooperation mit Eurowings

Findet der Check-in bei Lufthansa oder Eurowings statt? 

Der Check-in für die Lufthansa Flüge in Kooperation mit Eurowings ist ausschließlich bei Lufthansa möglich. Hinweis: Fliegt ihr  von München nach Bangkok, befindet sich der Check-in bei Lufthansa im Terminal 2 – und nicht bei Eurowings im Terminal 1. 

Gibt es Service Unterschiede? 

Der Hauptunterschied liegt im Bordservice. Dieser entspricht dem Standard von Eurowings. Die Economy Class entspricht dem SMART-Tarif bei Eurowings. Das bedeutet, dass eine warme und eine kalte Mahlzeit erhältlich ist, zu denen Getränke gereicht werden. Wasser wird auch außerhalb der Mahlzeiten gereicht, alle weiteren Getränke sind gegen Zahlung erhältlich. Weitere Annehmlichkeiten wie eine Decke und Kopfhörer sind ebenfalls gegen Gebühr erhältlich. 

Ist Gepäck inklusive? 

Ja, Gepäck ist in allen Tarifen inkludiert. Economy Class und Premium Economy Class jeweils 23 kg plus ein Handgepäck. In der Business Class jeweils zwei Gepäckstücke á 32 kg und zwei Handgepäckstücke. 

Gibt es Infligth Entertainment? 

Ja, es steht ein Unterhaltungsangebot zur Verfügung. Ihr habt die Wahl zwischen Kinofilmen, Games, Musiktiteln und Hörbüchern. Die nötigen Kopfhörer sind in der Premium Economy und der Business Class inklusive und in der Economy Class gegen eine Gebühr erhältlich.

Gibt es Internet an Bord?

Ihr könnt euch über das eigens Endgerät mit dem Wings Connect Portal verbinden. Die Nutzungsgebühr beträgt ab 7,90 € für 20 MB.

 

Was haltet ihr vom neuen Lufthansa Ansatz? 

 

 

 

 

 

Eurowings Review bei Youtube 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.