Qatar Airways erhält mit Einflottung der beliebtesten Dreamliner Version eine neue QSuite. 30 Exemplare der Boeing 787-9 hat die Airline aus Katar fest bestellt. Damit ergänzt die arabische Fluglinie ihre mit aus über 230 bestehende Flotte ganz beachtlich. Neben 30 Boeing 787-8 und knapp 50 Airbus A350, befinden sich noch sage und schreibe 80 Boeing 777 in der Flotte.

Neue QSuite in der Qatar Boeing 787-9

Zur Paris Air Show verriet der Vorstandsvorsitzenden Akbar Al Baker dem Portal Aviation Analyst, man werde in den Dreamliner eine neue Generation QSuite verbauen. Auch wenn der Kabinendurchmesser zwischen 35 und 45 cm kleiner ist, als bei Boeing 777 und Airbus A350, will man mit der Kabine “spielen” und nicht an der Größe des Sitzes.

Qatar QSuite im Airbus A350

Qatar QSuite im Airbus A350

Am 27. Dezember übernahm Qatar Airways gleichzeitig vier Brand neue Exemplare der Boeing 787-9 in Seattle und flog diese in 14 Stunden nach Doha. Doch als die Flugzeuge dort ankamen, flog sie die neuen Flieger gleich wieder zurück in die USA. Warum nur?

Qatar Airways Boeing 787-9 in Victorville

Nach einem besonders harten Jahr war Boeing sicherlich sehr daran interessiert, seine Auslieferungsziele zu erfüllen. Bis Ende 2019 rechnet Qatar Airways mit insgesamt sieben Flugzeugen. Doch bei aller Eile, die Flugzeuge noch rechtzeitig an die arabische Airline auszuliefern, nahm man in Kauf, die Dreamliner ohne neue QSuite auszuliefern. Wahrscheinlich als Vertragsbestandteil war es notwendig die Flugzeuge zuerst nach Doha zu überführen, um sie einen Tag später wieder in die Wüste von Arizona zu entsenden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Das erste der vier registrierten Flugzeuge, A7-BHA, führt laut FlightRadar24 das fliegende Quartett mit einer geschätzten Ankunftszeit von 08:49 PST von Doha zurück. Die anderen drei Flugzeuge folgen knapp dahinter. Es wird erwartet, dass das Flugzeug bei seiner Ankunft die notwendige innere Umbaumaßnahmen durchläuft, bevor es im neuen Jahr zu Qatar Airways zurückkehrt. 

Flightradar24 – Qatar Airways – Boeing 787-9 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mittlerweile befinden sich alle vier neuen Dreamliner in Victorville. Die letzten drei Flugzeuge mit dem Kennzeichen A7-BHE, -BHF, -BHG treten laut Informationen von Flightradar24 heute am 29.12. ihre Reise nach Victorville an. 

Eine Pressemitteilung von Boeing und Qatar Airways zu dieser Aktion liegt zur Zeit nicht vor. Allerdings ist seit Oktober bekannt, dass sich der Einbau der neuen QSuite weiterhin Aufgrund von Lieferschwierigkeiten verzögert. Es bleibt also abzuwarten, wann wir das neue Produkt zu Gesicht bekommen.

Der Flughafen von Victorville in Kalifornien ist eigentlich dafür bekannt, dass Airlines hier ihre Flugzeuge zwischen parken oder verwerten lassen. Entweder bekommen die Dreamliner hier Ihre Ausstattung oder sie werden von Boeing solange in der kalifornischen Wüste zwischen geparkt, bis die Sitze lieferbar sind, um sie dann in Seattle damit auszustatten.

Was glaubt ihr, was steckt hinter dieser Aktion? 

Kurzer Besuch im Cockpit nach der Landung
Egal ob zum Frühstück nach Abu Dhabi, im Cockpit eines Boeing Frachters nach Bangalore oder für einen Coconut Mojito in die Karibik – ich reise frei nach dem Motto “Der Weg ist das Ziel”. Mein zweites Zuhause ist der Flughafen München, den ich auch gerne besuche ohne wegzufliegen. Schön, das ihr hier seid!

Kreditkarten Empfehlung

Alle Infos zu Kreditkarten

Instagram

Melde dich hier für Neuigkeiten an

Lufthansa Frequent Traveller Kreditkarte

Miles and More Frequent Traveller Kreditkarte FTL Rob is in the air
Hier beantragen
  • 10.000 Meilen bis 31.12.2020

  • 1 Wochenendmiete mit AVIS

  • 15% Nachlass im Workshop (einmalig)

  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung

  • Mietwagenvollkaskoversicherung

  • Auslandsreisekrankenversicherung

  • Google und Apple Pay

3 Comments

  1. Chriss 30. Dezember 2019 at 12:25 - Reply

    Ein Weihnachtsgeschenk für den komischen Thunfisch ???. Ein bisschen Extra CO2 für die Schwänzer. Gut gemach

    • Rob 30. Dezember 2019 at 12:48 - Reply

      Haha ? so kann man es auch sehen

  2. Steffen 31. Dezember 2019 at 14:59 - Reply

    Vielleicht wurden (wieder einmal) technische Mängel an den 787 entdeckt und umgehend in die USA zurückgebracht, um diese beseitigen zu lassen.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.