Die amerikanische Airline JetBlue Airways will ab dem kommenden 2021 Jahr die US-Ostküste mit London verbinden. Genauer gesagt sollen die Städte Boston und New York jeweils mit der britischen Metropole verbunden werden. Wie jetzt bekannt wurde, erhielt JetBlue nun die erforderlichen Slots, allerdings nicht für den Flughafen Heathrow.

Die amerikanische Low-Cost Fluglinie bietet mit ihrem Business Class Produkt “Mint” eine sehr gute Alternative zu den etablierten Airlines über dem Nord Atlantik. Anders als Norwegian z. B., will JetBlue vor allem Fluggästen am “oberen Ende” eine äquivalentes, aber zugleich preisgünstigeres Produkt bieten. Alle 16 Business Class Plätze lassen sich in flaches Bett verwandeln. Wobei vier Plätze sogar eine eigene Suite bilden.

JetBlue Mint Business Class Airbus A321 Rob is in the air

JetBlue kommt nach London

JetBlue beantragte 21 Slot Paare für den Flughafen Heathrow. Damit wäre es der Airline möglich gewesen, bis zu 3 Mal am Tag zu fliegen, allerdings erhielt man keinen Zuschlag.

Am Flughafen Gatwick hingegen, dem zweitgrößten Flughafen in London, erhielt JetBlue den Zuschlag für 14 Slot Paare, genug also um 2 Mal täglich zu fliegen. Darüber hinaus wird die amerikanische Fluglinie ebenfalls am Flughafen Stansted landen, denn auch hier bekam sie den Zuschlag für 7 Slot Paare.

JetBlue Airways plant nun im 3. Quartal 2021 die ersten transatlantischen Flüge aufzunehmen. Dabei wird aller Voraussicht nach New York JFK mit London Gatwick sowie Boston mit London Stansted verbunden. Durchgeführt werden die Flüge mit Flugzeugen vom Typ Airbus A321 LR. Die ersten Exemplare befinden sich geraden in Hamburg in der Endmontage.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Airbus A321 LR ist sicherlich in der aktuellen Zeit genau das richtige Flugzeug für dieses Vorhaben. Mit einer überschaubaren Kabinengröße sowie einem relativ kleinen Bereich für die Business Class, kann JetBlue auf ein effizientes Flugzeug zurückgreifen.

Photo Credits: Airbus und JetBlue

Kurzer Besuch im Cockpit nach der Landung
Egal ob zum Frühstück nach Abu Dhabi, im Cockpit eines Boeing Frachters nach Bangalore oder für einen Coconut Mojito in die Karibik – ich reise frei nach dem Motto “Der Weg ist das Ziel”. Mein zweites Zuhause ist der Flughafen München, den ich auch gerne besuche ohne wegzufliegen. Schön, das ihr hier seid!

Kreditkarten Empfehlung

Alle Infos zu Kreditkarten

Instagram

Melde dich hier für Neuigkeiten an

Lufthansa Frequent Traveller Kreditkarte

Miles and More Frequent Traveller Kreditkarte FTL Rob is in the air
Hier beantragen
  • 10.000 Meilen bis 31.12.2020

  • 1 Wochenendmiete mit AVIS

  • 15% Nachlass im Workshop (einmalig)

  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung

  • Mietwagenvollkaskoversicherung

  • Auslandsreisekrankenversicherung

  • Google und Apple Pay

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.