fbpx
Aviation

Howdy Austin – Mit dem Lufthansa FlyingLab zur SXSW 2019

Lufthansa Airbus A330 D-AIKP bei der Erstlandung in Austin

Seit über 30 Jahren treffen sich Vertreter und Kreative aus Musik, Film und Neue Medien in Austin, Texas auf der South by Southwest. Bereits zum dritten Mal ist auch die Lufthansa mit dem FlyingLab dabei, diesmal sogar mit einer Nonstop Verbindung in die texanische Hauptstadt.

Nach Boston darf ich bereits zum zweiten Mal erfahren was es bedeutet, Teil eines einzigartigen Fluges zu sein 🙂 . Im Gegensatz zum letzten Flug zur APEX in Boston, handelt es sich diesmal um einen Sonderflug und insgeheim auch um die Erstlandung eines Lufthansa Flugzeuges vor dem eigentlichen Erstflug Frankfurt – Austin im Mai. Geflogen wird die Strecke mit einem Airbus A330-300.

Gate Event

Gegen acht Uhr mache ich auf dem Weg zum Gate. Bei Z50 hat sich eine große Menge an Menschen versammelt und spätestens bei der Beschilderung von: „Howdy Austin!“ hat man es dann wohl verstanden, dass hier und heute etwas ganz besonderes passiert. Das Lufthansa FlyingLab Team hat sich einiges überlegt, um den knapp 250 Passagieren vor dem langen Weg nach Texas einen echten Vorgeschmack auf das zu geben, was sie dann an Bord und zur SXSW erleben werden. Neben einer spektakulären Darbietung der Künstlerin Chagall auf der Bühne, bieten sich viele Gelegenheiten zum Netzwerken und zum Ausprobieren an. So könnt ihr euch mit Virtual Reality Brille in die Umgebung eines Flugbegleiters begeben, über die App HRM NZR und Spotify einen aktiven Beitrag für eine gute Playlist sorgen und am Kicker beweisen wer der beste Spieler ist. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Nach einer kurzen Ansprache der Initiatoren beginnt auch überpünktlich das Boarding.

Der Erstflug nach Austin hebt ab

Jeder Lufthansa FlyingLab Flug an sich wird erst einmal als ein ganz „normaler“ Linienflug behandelt. Wir verlassen Frankfurt auf der 25C in Richtung Westen und lassen das triste Wetter hinter uns. Als wir unsere Reiseflughöhe kurz vor Köln erreichen, werden die Anschnallzeichen ausgeschaltet. Während die Crew alles für den Service vorbereitet, beginnt das FlyingLab Team damit das letzte Equipment zu installieren, damit der Live Conference in 36.000 Fuß Höhe nichts mehr im Weg steht. Die Herausforderung dabei ist, das sich viele Personen in der Galley so arrangieren, ohne sich dabei in die Quere zu kommen 🙂 . Großen Respekt vor der Crew, denn wer schon mal in der zweiten Galley im Airbus A330 stand, der weiß, wie voll es schon mit vier Leuten werden kann . Jetzt stellt euch mal vor wie es ist, wenn doppelt oder dreifach so viele hier Handtieren.

Circa drei Stunden nach dem Start, der erste Service ist abgeschlossen, startet nun offiziell das Lufthansa FlyingLab. Nach ein paar einführenden Worten von Jörg Liebe, dem Senior Director Digital Innovations Lufthansa über die Besonderheiten des heutigen Fluges, übernehmen die charmanten Moderatorinnen Varinia Bernau (WirtschaftsWoche) und Johanna Leuschen (NDR) und führen mit einer ganzen Reihe an interessanten Referenten durch die Inflight Conference.

Moderation von Varinia Bernau und Johanna Leuschen zum FlyingLab

Moderation von Varinia Bernau und Johanna Leuschen zum FlyingLab

Inflight Conference

Gäste können sich mit ihrem eigenen Endgerät wie Laptop, Tablett oder Mobiltelefon mit WiFi verbinden und die Präsentationen gespannt verfolgen. Darüber hinaus können sie sich aktiv mit einbringen und über ein Textfeld Fragen an die Moderatoren senden. Folgende Redner waren mit an Bord und haben über diese Themen gesprochen:

#Upen Barve Director, Head of Customer Strategy & Experience SAP Innovation Center Network „The intelligent future“

#Marc Langsteiner Head of Product Management Lufthansa Aviation Training „The future of aviation training at Lufthansa Group“

#Katie Cook Director of Digital Marketing, Visit Austin „A local’s guide to SXSW an Austin“

#Jörn Leogrande Executive Vice President Innovation & Value Added Service Wirecard „Blockchain beyond the hype“

#Kunal Sachdeva Global Senior Digital Advisor at Microsoft „How AI is shaking up the future of jobs and entertainment industry“

#Kitty Leering Founder of DutchBlend „Events are dead! Long live events!“

#Lars Bendix Düysen Vice President Brand Partnership / Licensing & Live Entertainment Sony Music Entertainment „The need for strong partnerships in the digital age“

Eines meiner absoluten Highlights auf dem Flug war der Live Auftritt von Kelvyn Colt. Er hat mit seiner kleinen Show die Fluggäste in seinen Bann gezogen und für echte Stimmung an Bord gesorgt. Ich meine, wann erlebt man schon mal einen Live Auftritt im Flugzeug? Hier ein kleiner Zusammenschnitt seiner performance auf 39.000 Fuß Flughöhe.

Nach seinem Auftritt neigte sich die Live Conference auch langsam dem Ende entgegen. Verbleibende Flugzeit bis Austin noch gute drei Stunden. Jörg Liebe und die zwei Moderatorinnen verabschiedeten sich vom Publikum, allerdings nicht ohne noch ein weiteres Highlight anzukündigen. In einem kurzen Interview deutet Sean Rogg, Artist Director von The Waldorf Project, an das die Passagiere gleich Teil einer großen Inszenierung werden. Dazu wird die Flugzeugkabine komplett verdunkelt, jede kleinste Lichtquelle wird ausgeschaltet, um die nachfolgende Darbietung mit allen Sinnen erleben zu können.

Waldorf Project im Lufthansa FlyingLab

Auch wenn es sich ein wenig abgespaced anhört, das was in diesen dreißig Minuten passierte war echt magisch und das erlebte in Worte zu fassen fällt schwer. Sich aber diese Zeit zu nehmen und auf dieses „Experiment“ einzulassen war einmalig.

Die letzten Meilen bis nach Texas verbringe ich damit die ersten Bilder zu sortieren und zu bearbeiten. Gute zwei Stunden vor der Landung freue ich mich über ein kleines Abendbrot in Form einer Currywurst. Der Sonderflug LH448 landet schließlich pünktlich und zum allersten Mal auf dem Austin Bergstrom Int. Airport – leider ohne Wasserfontäne, diese bleibt dann wohl dem offiziellen Erstflug vorbehalten ;-).

Wann und wo das nächste Lufthansa FlyingLab stattfindet erfahrt ihr hier: www.flyinglab.aero

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.