fbpx
Aviation

Eurowings zieht am Flughafen München um – was du wissen musst

Ehemaliger Check-in im Terminal 2

Seit dem Start im März 2017 nutzte Eurowings das „Dach“ der Mutter am Flughafen München. Doch damit ist jetzt Schluss. Seit heute dem 01. Juni werden alle Flüge von Eurowings im Terminal 1 abgewickelt und das Terminal 2 um mehrere Tausend Reisende pro Tag entlastet. Ich habe für euch die wichtigsten Punkte mal zusammengestellt.

Check-in

Der Check-in für alle Eurowings Flüge befindet sich nun im Terminal 1, Bereich A. Kommt ihr mit dem Auto zum Flughafen, dann könnt ihr das Parkhaus P1 nutzen und von kurzen Wegen profitieren. Nutzt ihr die S-Bahn aus München oder den RE aus Regensburg, so ist der Weg aus dem Zentralbereich bis zu den Schaltern und Sicherheitskontrolle sogar ein bisschen kürzer als zum Terminal 2. Vorausgesetzt ihr nehmt den richtigen Ausgang 🙂 .

Wenn ihr die Sicherheitskontrolle passiert habt

Okay, seien wir ehrlich das Terminal 1 hat seine Glanzzeiten längst hinter sich gelassen. Profitiert man als Geschäftsreisender im Terminal 1 eher von den kurzen Wegen, so kann es als Gelegenheitsflieger doch ein bisschen trist werden. Im Bereich A gibt es nur einen Duty Free und mit dem Hofbräu Haus auch nur ein Bistro. Zu Air Berlin Zeiten gab es am nördlichen Ende zusätzlich ein kleines Café, vielleicht öffnet das wieder seine Pforten.

Eurowings am Flughafen München zieht um

Eurowings am Flughafen München zieht um

Lounge

Was dem ein oder anderen wohl am meisten unter den Nägeln brennt, ist sicherlich die Frage nach der Lounge. Prinzipiell stehen im Terminal 1 zwei mögliche Lounges zur Verfügung, nämlich die Airport Lounge Europe und die Airport Lounge World. Laut Twitter wird es wie zu alten Air Berlin Zeiten einen exklusiven Wartebereich für Schengen Flüge geben. Für alle Non-Schengen Flüge gibt es Zugang zur Airport Lounge World, was meiner Meinung nach ziemlich gut ist. Übrigens ist ein Wechsel von A in den Non-Schengen Bereich B und wieder zurück nach A nicht möglich nur wegen des Lounge Besuches nicht möglich.

In die Airport Lounge Europe könnte man dank Priority Pass und hätte somit eine dritte Option, unabhängig in welchem Tarif man unterwegs ist. Für den Weg sollte man von A nach E allerdings knapp 10 Minuten einplanen.

Umsteigen

Kommt ihr mit einem Eurowings Flug an und müsst ins Terminal 2 oder umgekehrt, dann fahren euch zwischen beiden Terminals im 10 Minuten Takt Shuttlebusse.

Fazit

Es müssen schöne Zeiten gewesen sein: Günstig fliegen und alle Vorzüge des Terminal 2 nutzen, doch damit ist nun leider Schluss. Eurowings begibt sich in München durch den Wechsel zu EasyJet und Norwegian nun zu „Ihresgleichen“. Mit dem Umzug zieht wieder Leben im Terminal 1 ein, was ich gut finde und im Terminal 2 kann erst mal durchgeatmet werden. Sicherlich wird für die Eurowings Passagiere der Komfort etwas leiden, dennoch schätze ich am Terminal 1 besonders die kurzen Wege.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.