Auch die schönsten Tage im Big Apple gehen einmal zu Ende. Für uns geht es am Abend wieder in der SAS Economy Class im A330 nach Oslo. Scandinavian Airlines bietet in Economy ein ganz solides Produkt, welches man oft auch günstig buchen kann. So haben wir für unseren Flug von Deutschland nach New York gerade einmal 350€ bezahlt und dabei 100% Meilen für Aegean gesammelt. Ein ziemlich guter Deal wie ich finde.

Auf dem Weg zum SAS Check-in in Newark EWR

Auf dem Weg zum SAS Check-in in Newark EWR

In diesem Post

> Check-in                         > Amenities und Service

> Lounge                            > Inflight Entertainment

> Kabine und Sitz

Check-in

Für die Etappe aus Manhattan nach New Jersey nehmen wir den Newark Airport Express, allerdings nimmt die Fahrt im ewig anhaltenden Verkehrschaos schon sehr viel Zeit in Anspruch. Am Flughafen Newark schließlich angekommen, laufen wir mit Sack und Pack in den Abflugbereich B. Der SAS Check-in Schalter ist gut besucht, denn fast gleichzeitig gehen noch Flüge nach Kopenhagen und Stockholm. Unser Gepäck verschwindet in den Katakomben des Flughafens und wir machen uns mit den Bordkarten in der Hand auf dem Weg zur Sicherheitskontrolle. Die Orientierung in EWR fällt mir im ersten Moment ein wenig schwer und man muss aufpassen auch im richtigen Abflugbereich zu landen, da diese nicht untereinander verbunden sind. Die Schlange an der Sicherheitskontrolle ist lang und es gibt keine Priority Line für Statusgäste.

SAS Check-in Schalter in Newark EWR

SAS Check-in Schalter in Newark EWR

Lounge

Im Abflugbereich B stehen mit der Lufthansa und SAS gleich zwei Airline Lounges zur Verfügung. Wir entscheiden uns für Erstere und suchen uns im Senator Separee einen geeigneten Platz. Viele Plätze sind bereits belegt, denn die LH nach Frankfurt, die AUA nach Wien und die TAP nach Lissabon fliegen ebenfalls in ein paar Stunden ab.

Am Buffet gibt es kleine Sandwiches, Nudelsuppe und Salat sowie die Wahl zwischen zwei warmen Gerichten. Zu Beginn gab es Kartoffelecken und Chicken Wings, später am Abend auch Lachs, Reis und Gemüse. Neben den üblichen Softdrinks und Spirits gibt es hier auch eine beachtliche Auswahl an Craft Bieren. Doch das Einzige was mir an denen gefällt, sind die bunten Etiketten. Bisher habe ich noch kein passendes Bier gefunden, da lobe ich mir doch ein Helles aus der Heimat 🙂 .

Es wurde angenehm leer als die meisten Passagiere für den Flug nach Frankfurt aufgerufen wurden. Ich habe mir meine Tochter geschnappt und bin mit ihr ein bisschen an den Gates entlang gelaufen. Die Bereiche waren extrem überlaufen, da fast parallel die 747 nach Frankfurt und zwei SAS A330 abgefertigt wurden. Jetzt wo die zwei Skandinavier weg sind, riskiere ich noch einen Blick in die SAS Gold Lounge. Doch die ist immer noch gut besucht und es lassen sich keine vernünftigen Bilder machen.

Boarding

Für uns geht’s dann nun auch los in Richtung Oslo. Boarding für Business Class, SAS Plus sowie Star Alliance Gold startet als Erstes. Wir haben wieder einen Platz im hinteren Teil der Economy Class Kabine. Wir verstauen unseren Krempel und richten uns für den kurzen Nachtflug ein wenig häuslich ein.

Unsere Tochter hat es sich schon gemütlich gemacht

Unsere Tochter hat es sich schon gemütlich gemacht

Kabine und Sitz

Die SAS Economy Class im A330 nach Oslo ist mit 176 Sitzen in einer 2-4-2 Konfiguration ausgestattet und erstreckt sich über zwei Bereiche. Wir saßen im größeren Teil auf den Plätzen 42 A, B und C. Alle Sitze sind mit einem dunkelgrauen Stoff bezogen und die Trennwände sind mit einer hellen Holz Applikation verkleidet, skandinavischer Chic eben.

Flugzeug: Airbus A330-300
Registrierung: LN-RKH “Emund Viking”
Sitzplatz: 42 ABC
Flugnummer: SK908
Flugzeit: 6h 41 min

Inflight Entertainment

Das Entertainment Programm bei Scandinavian Airlines ist  solide. Der Bildschirm ist ausreichend groß und lässt sich einfach und intuitiv per touch steuern. Neben aktuellen Kinofilmen gibt es natürlich auch Serien und altbekannte Blockbuster. Da wir mit unserer Tochter unterwegs waren, finde ich es auch klasse, das es einen eigenen Kinderbereich mit Filmen und Spielen gab. Drüber hinaus sind alle Langstreckenflugzeuge auch mit WiFi ausgestattet. Für 15€ oder 3.000 Eurobonus Punkte kann man sich mit dem Internet verbinden und den gesamten Flug online sein. Fluggäste in SAS Plus, Business Class oder Eurobonus Gold und Diamond Mitglieder surfen kostenlos.

Amenities und Service 

Trotz der harten Konkurrenz durch Norwegian, gibt es selbst in der SAS Economy Class im A330 nach Oslo ein paar Annehmlichkeiten. So finden sich an jedem Sitzplatz ein Kissen, eine Decke, Kopfhörer und eine Flasche Wasser. Als wir unsere Reiseflughöhe erreicht haben, beginnt der Service mit einer Getränkerrunde.

Zum Abendessen dann haben wir uns für das Rindfleisch mit Grillgemüse und Reis entschieden. Dazu gab es einen kleinen Salat und ein Stückchen Schoko Kuchen. Das Essen war ganz ordentlich, nur dauert der Service bei SAS an sich immer sehr lange. Anstatt dafür zu sorgen, das die Passagiere gerade auf diesem kurzem Nachtflug schnell zur Ruhe kommen, wird noch ewig nach dem Abendessen Kaffee oder Tee ausgeschenkt.

Frühstück in der SAS Economy Class

Frühstück in der SAS Economy Class

Etwa 1,5 Stunden vor der Landung gibt es ein kleines Frühstück bestehen aus einem Obstsalat, Joghurt und Aufschnitt für das Brötchen. Insgesamt hat sich das Essen um einiges verbessert, verglichen mit meinem letzten SAS Flug aus Chicago. Während ich noch am frühstücken bin, beginnt auch der Sinkflug nach Oslo. Draußen gibt es schöne Berglandschaften zu sehen.

SAS Airbus A330 LN-RKH

SAS Airbus A330 über Norwegen

Fazit SAS Economy Class im A330 nach Oslo

Ich fliege gerne mit SAS. Denn meist sind die Flugbegleiter nett, die Kabine sauber und das Catering in Ordnung. Doch was mich  wirklich richtig nervt und das war bisher auf allen Flügen so, das Abräumen der Tabletts dauert wirklich zu lange. Mal sehen wie es im November wird, denn da fliege ich mit Scandinavian Airlines nach San Francisco 🙂 .

SAS Airbus A330 LN-RKH

SAS Airbus A330 LN-RKH hat uns schnell

Vielen Dank fürs mitfliegen! Lass uns doch auf Facebook oder Instagram in Kontakt bleiben! 

 

Kurzer Besuch im Cockpit nach der Landung
Egal ob zum Frühstück nach Abu Dhabi, im Cockpit eines Boeing Frachters nach Bangalore oder für einen Coconut Mojito in die Karibik – ich reise frei nach dem Motto “Der Weg ist das Ziel”. Mein zweites Zuhause ist der Flughafen München, den ich auch gerne besuche ohne wegzufliegen. Schön, das ihr hier seid!

Kreditkarten Empfehlung

Alle Infos zu Kreditkarten

Instagram

Kleines Sommer Flashback von unserem Städttrip nach Rom im Juli diesen Jahres - das Castel Sant'Angelo ist nur eines von unzähligen Hightlights in der italienischen Hauptsatdt.
Einmal im Leben richtiger Influencer sein 🤪
Lufthansa hat mittlerweile 3 Airbus A350 in Frankfurt fest stationiert und fliegt damit die Strecken nach Chicago, Los Angeles sowie Tokyo.
California Sunset 😎🌅🌴mit einem Audi Q7 von SIlvercar. Das war bis dato wohl mein coolster Mietwagen in den USA. Wenn ihr in den Staaten seid, wo mietet ihr dann immer eure Autos?
Taxi fahren in Venedig 😎Sich mit dem Boot durch die Kanäle fahren lassen ist schon ein ganz besonderes Erlebnis. Unser bot einen kostenlosen Shuttle Service mehrmals am Tag zum Markusplatz an einfach cool oder?
Das Westin Leipzig im Sonnenuntergang. 🌅🤩 96 Meter hoch, 27 Etagen und 436 Zimmer.
Der wohl schönste Ausblick der Welt 😄Das Bild stammt von meinem Rückflug von Charlotte nach München im Lufthansa Airbus A350 im September 2019.
Was für ein geiles Wochenende! Wenn ich an meine Runden auf der Rennstrecke im Porsche Werk Leipzig denke, dann treibt es mir immer noch das Grinsen ins Gesicht 😆😅🏎. Fettes Dankeschön nocheinmal an @benjamindiedering für die Einladung und die mega Orga der #bdxexperience . Danke @tobi_holzweiler für das nice Bild und Danke an @porscheleipzig das ihr so geile Autos baut 😎
Heute ist für mich ein besonderer Tag, denn dieses kleine Moonpie hat heute Geburtstag 🥳🥰🎂. Der erste Flug war bereits mit 6 Wochen an Bord einer Air Berlin Boeing 737-800 nach Tegel. Mittlerweile sind es exakt 101 Flüge und wir haben 22 Länder bereist. Irgendiwe ist dabei auch schon ein Star Allinace Gold abgefallen🏅😅. Ich freue mich auf noch viele schöne Flugjahre mit dir 😍

Melde dich hier für Neuigkeiten an

Lufthansa Frequent Traveller Kreditkarte

Miles and More Frequent Traveller Kreditkarte FTL Rob is in the air
Hier beantragen
  • 10.000 Meilen bis 31.12.2020

  • 1 Wochenendmiete mit AVIS

  • 15% Nachlass im Workshop (einmalig)

  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung

  • Mietwagenvollkaskoversicherung

  • Auslandsreisekrankenversicherung

  • Google und Apple Pay

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.