Für Lufthansa Fans und Angestellte ist es eine Zerreißprobe. Das hätte sich der ehemalige Chefpilot der A380 Flotte, Jürgen Raps, vor zehn Jahren bei dem ersten Überführungsflug des Superjumbo für die Lufthansa sicherlich nicht träumen lassen. Das die Zukunft der A380 Teilflotte an so einem seidenen Faden hängt. Eigentlich war das Ende bereits besiegelt, Experten waren vergangene Woche fest davon überzeugt, dass mit der heutigen Aufsichtsratssitzung die Lufthansa A380 Ausmusterung beschlossene Sache sei. Doch es gibt einen winzigen Funken Hoffnung.

Die Corona Krise beschleunigt das, was sich bereits vor einem Jahr abzeichnete. Ursprünglich sollten 6 Flugzeuge die Teilflotte ab dem Jahr 2022 verlassen und bei Airbus gegen effiziente Airbus A350 eingetauscht werden. Die verbleibenden acht Einheiten sollten dann ausschließlich vom Flughafen München aus operieren. Doch nun hat das einstige Flaggschiff bei den wenigsten Airlines in der Welt eine Zukunft. Besonders bitter: die jüngsten A380 der Lufthansa (D-AIMM und D-AIMN) sind gerade einmal 5 Jahre alt.

Lufthansa A380 Ausmusterung Robert Hutzfeldt Los Angeles Airport

Seit März uns April steht die gesamte A380 Flotte am Boden. Sieben Flugzeuge befinden sich im spanischen Exil und warten gemeinsam mit ihren Schwesterflugzeugen in Deutschland auf ihr Schicksal. Nun gab der Aufsichtsrat der Lufthansa folgende Entscheidung bekannt:

Damit bleibt zumindest der A380 und A340-600 doch noch eine Chance, in Zukunft wieder Passagiere zu fliegen. Wann das sein wird, steht in den Sternen. Lufthansa selbst rechnet nicht mit einer nachhaltigen Erholung der Branche vor 2025. Ich bin froh, dass Lufthansa die A380 Ausmusterung noch nicht final besiegelt, denn als Passagier kann ich mir kein besseres Flugzeug vorstellen

Was sagt ihr zu der Entscheidung?

Bei ausgewählten Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach einem erfolgreichen Kauf eine Kommission ausgezahlt.

Geschenke für AvGeeks

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kurzer Besuch im Cockpit nach der Landung
Egal ob zum Frühstück nach Abu Dhabi, im Cockpit eines Boeing Frachters nach Bangalore oder für einen Coconut Mojito in die Karibik – ich reise frei nach dem Motto “Der Weg ist das Ziel”. Mein zweites Zuhause ist der Flughafen München, den ich auch gerne besuche ohne wegzufliegen. Schön, das ihr hier seid!

Kreditkarten Empfehlung

Alle Infos zu Kreditkarten

Instagram

Melde dich hier für Neuigkeiten an