fbpx
Aviation

Der 15. Lufthansa Airbus A350 trifft in München ein

Lufthansa Airbus A350 in München

Am 17. Juli gegen 16:00 Uhr landete am Flughafen München der 15te Airbus A350 der Lufthansa. Das Flugzeug mit dem Taufnamen „Ulm“ ist vorerst das letzte aus einer Bestellung von 2013. Doch der Ausbau der Teilflotte geht weiter. Neben den 15 fix bestellten Maschinen sicherte sich der Konzern damals noch eine Option für zehn weitere Maschinen. Die Option hat die Airline mittlerweile gezogen und Anfang März mitgeteilt, dass man noch 20 zusätzliche Maschinen bestellt habe – allerdings für die gesamte Lufthansa Group. Insgesamt will der Kranich ab Mitte des kommenden Jahrzehnts 45 A350 betreiben.

Der Airbus A350 gilt als eines der modernsten Verkehrsflugzeuge der Welt. Mit ca. 51 % CFK Anteil bringt er ein Leergewicht von knapp 116 t auf die Waage. Zum Vergleich: ein Airbus A330-300 kommt auf 122 t und ein Airbus A340-600 sogar auf 178 t. Mit einem durchschnittlichen Kerosinverbrauch von nur 2,9 Liter Kerosin auf 100 km verbraucht er ca. 25 % weniger Kerosin als vergleichbare Flugzeugtypen.

Die Flotte

Die Lufthansa Airbus A350 Flotte in München besteht mittlerweile aus 15 Flugzeugen. Besonders freue mich darüber das eine Maschine den Taufnamen meiner Heimatstadt Erfurt trägt. Die Website www.lh-taufnamen.de hat eine sehr anschauliche Übersicht über die aktuelle Teilflotte. Auf der Website kann man auch entnehmen, welche Registrierung in welcher Lackierung unterwegs ist.

Lufthansa Airbus A350 in München

Lufthansa Airbus A350 in München

Die kommenden Registrierungen -XP und -XQ sind bereits für die erste Jahreshälfte in 2020 eingeplant, an welchen Hub diese eingesetzt werden steht aber noch nicht fest.

Lufthansa Airbus A350 Ziele ab München

Ihr Debüt gab die A350 im März 2017 auf der Strecke nach Delhi, gefolgt von Boston und Mumbai. Boston wir mittlerweile wieder mit A340-600 bedient, doch als Nächstes fliegt Lufthansa neu nach Südamerika. Genauer gesagt geht es ab dem 02. Dezember dreimal wöchentlich nach São Paulo. Auf folgenden Strecken setzt der Kranich die A350 im Sommerflugplan 2019 ein:

Nord Amerika
Newark, Chicago, Washington,  Charlotte, Denver, Toronto, Montreal

Asien
Delhi, Mumbai, Singapur, Tokyo HND, Seoul, Osaka

Die Kabine

Insgesamt finden 293 Passagiere in drei Klassen Platz. Die Business Class bietet in einer 2-2-2 Anordnung in zwei getrennten Kabinen insgesamt Platz für 48 Passagieren. Zwischen beiden Kabinen, genauer gesagt in der zweiten Galley, gibt es auch eine kleine Snackbar.

Lufthansa A350 Business Class

Lufthansa A350 Business Class

Direkt dahinter reiht sich in drei Reihen die Premium Economy Class ein. Einundzwanzig Passagiere haben hier bequem in einer 2-3-2 Konfiguration platz.

Lufthansa A350 Premium Economy Class

Lufthansa A350 Premium Economy Class

Last but not least natürlich noch die Economy Class mit 224 Plätzen in einer 3-3-3 Anordnung. Diese Sitze mit den verschiedenen Blautönen finden sich zur Zeit exklusiv im Airbus A350.

Lufthansa A350 Economy Class

Lufthansa A350 Economy Class

Die Economy Class erhielt die Auszeichnung des Deutschen Designpreises 2018. Die besten Plätze befinden sich meiner Meinung nach direkt hinter der Premium Eco in Reihe 16, sowie Reihe 18 C und H. Darüber hinaus sollte man auch die Plätze 28 A und K am Notausgang im Auge behalten 🙂 .

Beiträge

Ich durfte den Lufthansa A350 schon ein paarmal erleben. Vom Erstflug nach Hamburg oder auch in der Business Class von Boston nach München. Doch ein persönliches Highlight war wohl zu Gast beim Lufthansa FlyingLab zur APEX zu sein. Hier gehts zum Beitrag.

Mit dem Lufthansa FlyingLab zur APEX Boston

Der A350 ist ein grandioses Flugzeug, seid ihr auch schon an Bord von einem gewesen? 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.