Ohne diesem Review gleich zu viel vorwegzunehmen, aber es war einer meiner schönsten Flüge überhaupt. Ihr kennt das vielleicht, manchmal läuft eben alles wie am Schnürchen. Diesmal geht es in der Business Class im Lufthansa Airbus A350 von Chicago nach München. Jede Etappe dieses Fluges war spitze: Die Lounge, die Crew und vor allem das Essen! Aber alles der Reihe nach. Please fasten your Seatbelts, jetzt gehts los 🙂

Check-in

Lufthansa fliegt in Chicago vom Terminal 1 ab. Das ist insofern besonders, weil der Großteil der internationalen Flüge sonst im Terminal 5 abgewickelt werden. Der Check-in Bereich ist recht klein, aber ohne nennenswerte Wartezeit habe ich meinen Koffer auf die Reise schicken können.

Lufthansa Check-in Chicago O'Hare
Lufthansa Check-in Chicago O’Hare

Fluggäste in der Business Class, mit einem Star Alliance Gold Status oder auch mit TSA Precheck, können jeweils einen eigenen Fasttrack für die Sicherheitskontrolle nutzen. Doch zur abendlichen Rushhour war die Wartezeit sehr lang und keines der drei Vorteile war ein Garant für schnelles durchkommen.

United Terminal Chicago
United Terminal Chicago

Lounge

Seid ihr Senator und habt eine Star Alliance Gold und fliegt in Economy oder Premium Class, dann könnt ihr einen der beiden United Clubs im Terminal 1 B nutzen. Fliegt ihr allerdings Business Class, dann habt ihr Zutritt in die United Polaris Lounge im Bereich C. Ein ausführliches Review lest ihr hier:

So viel sei aber gesagt: Verbringt dort so viel Zeit, wie es geht. Diese Lounge ist definitiv ein Besuch wert 🙂 ! Die Bar ist fantastisch, die Auswahl an Speisen vielseitig. Darüber hinaus gibt es sehr gute Möglichkeiten sich frisch zu machen sowie zu relaxen.

Boarding

Anders als die meisten United Langstrecken startet Lufthansa vom Terminal 1B. Plant also entsprechend Zeit für euren Rückweg aus der Polaris Lounge ein!

Das Gate B16 mit seinen Anzeigen scheint ein wenig analog 🙂 . Boarding erfolgt in mehreren Gruppen. Statusgäste sowie die Business Class dürfen wie immer zuerst einsteigen.

Boarding Gate für Lufthansa in Chicgao
Boarding Gate für Lufthansa in Chicgao
Priority Boarding in Chicago
Priority Boarding in Chicago

Flugzeug: Airbus A350-900
Registrierung: D-AIXE “Essen”
Sitzplatz: 2A
Flugnummer: LH435
Flugzeit: 7h 43 min

Lufthansa Airbus A350 Business Class – Kabine und Sitz

Die Business Class im Lufthansa Airbus A350 besteht aus 48 Sitzplätzen in zwei Bereichen. Das Kleinere, mit zwölf Sitzplätzen, befindet sich hinter der zweiten Galley. Die Sitze sind jeweils paarweise angeordnet, die Fensterplätze sind leicht zueinander versetzt und die Gangplätze in V-Form angeordnet.

Lufthansa Airbus A350 Sitzplan

Ich weiß, für viele mag eine 2-2-2 Anordnung nicht mehr zeitgemäß sein, aber mir gefällt die offen gestaltete Kabine und das Design. Der Sitz lässt sich individuell verstellen und auch der Härtegrad der Sitzauflage ist variabel. Die Fernbedienung für den Bildschirm ist unter der Mittelarmlehne versteckt. Doch Vorsicht, wenn man sein Glas hier versehentlich abgestellt hat, dann kann der Inhalt auch gerne mal beim Nachbarn auf dem Schoß landen 🙂 . Verstaumöglichkeiten findet ihr vor allem unter der Fußablage.

Business Class im Lufthansa Airbus A350
Business Class im Lufthansa Airbus A350

Inflight Entertainment

Die Auswahl an Serien und Filmen ist nicht gerade überragend, aber okay. Meine Favoriten wusste ich noch von meinem Hinflug. Da die Flugzeit nach München mit knapp 7:40 Stunden recht kurz ist, bleibt eigentlich auch nur Zeit um ein Film zu schauen. In diesem Fall habe ich mich über Bohemian Rhapsody gefreut, den ich unbedingt im Kino sehen wollte.

Ein Blick in das Lufthansa Inflight Entertainment
Ein Blick in das Lufthansa Inflight Entertainment

Der Bildschirm in der Lufthansa Airbus A350 Business Class hat den Vorteil, dass er sogar etwas größer ist als z. B. im Airbus A330 oder der Boeing 747. Je nach Lust und Laune lässt sich das IFE  sowohl über den Touchscreen als auch über die Fernbedienung ansteuern. Ein nettes Feature ist die interaktive Flightmap und die Außenkameras.

Business Class im Lufthansa A350 - Die Fernbedienung befindet sich unter der Armlehne
Business Class im Lufthansa A350 – Die Fernbedienung befindet sich unter der Armlehne

Wem das noch nicht genug ist, kann sich über das Lufthansa FlyNet mit dem Internet für 19€ verbinden.

Annehmlichkeiten

Auf jedem Sitz liegt bereits ein großes Kissen mit einer zusammengerollten Decke und der Aufschrift “Schlafen Sie gut”. In dem Ablagefach vor mir findet sich das Amenity Kit und eine kleine Flasche Wasser.

Lufthansa Decke
Lufthansa Decke

Das Amenity Kit im edlen dunkelblauen Design hat alles was man so braucht und ist ganz hübsch verpackt. Mundwasser und Rasierer findet ihr im Bad. Wenn ich mir noch etwas wünschen könnte, dann wären es Slipper. Denn in Strümpfen durch die Kabine laufen mag ich nicht 🙂 .

Das Business Class Amenity Kit
Das Business Class Amenity Kit

Last but not least gibt es in der Lufthansa Airbus A350 Business Class Active Noise cancelling Kopfhörer von der japanischen Marke AKM. Der Tragekomfort ist angenehm und die Klangqualität sehr gut.

Active Noise Cancelling Kopfhörer von AKM in der Lufthansa Business Class
Active Noise Cancelling Kopfhörer von AKM in der Lufthansa Business Class

Service

So, als dann so weit alle Passagiere ihren Platz gefunden haben, gibt es ein Glas Sekt. Mein Sitznachbar und ich sagen “Cheers!” und der Pushback beginnt.

Parallel wird die Menükarte ausgeteilt und ich bin von der Auswahl echt begeistert: Rinderfilet mit Garnelen, Rotbarsch mit Fenchel oder Linsen Curry. Alle drei Gerichte lesen sich gut. Meine entscheide mich für: Salat mit grünen Spargel als Vorspeise. Als Hauptgericht: gebratenes Rinderfilet mit Garnelen, Portweinsauce, Babykarotten, Zuckerschoten und Knoblauch-Kartoffelpüree.

Die Menükarte
Die Menükarte

Recht schnell, als wir unsere Reiseflughöhe erreicht haben, startet der Service. Als Aperitif gibt es für mich einen Gin Tonic, zusammen mit einem warmen Schälchen Nüssen.

Das Essen folgt ohne große Wartezeit und das Arrangement sieht klasse aus. Der Salat als Vorspeise ist frisch und knackig. Das Rinderfilet ist zart und saftig, beim anschneiden innen auch noch leicht rosa. Zusammen mit der Garnele einfach unglaublich lecker.

Frischer Salat als Vorspeise
Frischer Salat als Vorspeise
Rinderfilet mit Garnelen als Hauptspeise
Rinderfilet mit Garnelen als Hauptspeise
Das Rinderfilet zart rosa und saftig
Das Rinderfilet zart rosa und saftig
Panna Cotta als Nachspeise
Panna Cotta als Nachspeise

Den Abschluss macht Panna Cotta mit pürierter Maracuja. Dazu ein Espresso und ich bin bereit für die Nacht 🙂 . Ich werde von der Flugbegleiterin schließlich noch gefragt ob sie mich zum Frühstück wecken darf. Ich bejahe und fahre meinen Sitz zurück und mache es mir gemütlich. Das Kissen und die Bettdecke gefallen mir auf Anhieb sehr gut und ich kann ganz entspannt vier Stunden schlafen. Etwa eine Stunde bevor wir mit dem Anflug auf den Flughafen von München beginnen, wird das Frühstück serviert.

Frühstück in der Lufthansa Business Class
Frühstück in der Lufthansa Business Class

Griechischer Joghurt, dazu frisches Obst und ein Croissant ist eine gute Kombination, um in dem neuen Tag anzukommen. Die Tasse Kaffe tut ihr Übriges. Viel Zeit das Frühstück ausgiebig zu genießen bleibt nicht, denn ich muss mich noch umziehen und meinen ganzen Krempel in den Koffer einpacken.

Airbus A350 Wingview
Airbus A350 Wingview

Hinter Frankfurt beginnt der Anflug auf München. Ein entspannter und angenehmer Flug geht zu Ende!

Fazit

Danke fürs Mitfliegen, euer Rob! 

Kurzer Besuch im Cockpit nach der Landung
Egal ob zum Frühstück nach Abu Dhabi, im Cockpit eines Boeing Frachters nach Bangalore oder für einen Coconut Mojito in die Karibik – ich reise frei nach dem Motto “Der Weg ist das Ziel”. Mein zweites Zuhause ist der Flughafen München, den ich auch gerne besuche ohne wegzufliegen. Schön, das ihr hier seid!

Kreditkarten Empfehlung

Alle Infos zu Kreditkarten

Instagram

Melde dich hier für Neuigkeiten an

Lufthansa Frequent Traveller Kreditkarte

Miles and More Frequent Traveller Kreditkarte FTL Rob is in the air
Hier beantragen
  • 10.000 Meilen bis 31.12.2020

  • 1 Wochenendmiete mit AVIS

  • 15% Nachlass im Workshop (einmalig)

  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung

  • Mietwagenvollkaskoversicherung

  • Auslandsreisekrankenversicherung

  • Google und Apple Pay

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.