American Airlines wird ab 7. Juli wieder Flüge zwischen den USA und Deutschland anbieten. Die Corona Krise und die damit geplante Flottenumstrukturierung lässt nur München als eine einzige Strecke im Flugplan verbleiben.

Weniger Strecken aufgrund von Flottenanpassung

Die amerikanische Airline kündigte an, die komplette Boeing 757, Boeing 767 und Airbus A330-300 Flotte außer Dienst zu stellen. Aus diesem Grund wird die saisonale Verbindung zwischen Philadelphia und Berlin-Tegel mit Boeing 767 nicht aufgenommen. Auch die Flüge zwischen Dallas und München mit Boeing 787 werden in diesem Sommer nicht angeboten.

Charlotte – München Boeing 777-200  AA716 / AA717

Insgesamt haben 273 Passagiere platz, 26 mehr als im Airbus A330. Besonders interessant dürfte die Award-Verfügbarkeit in den Premium Klassen sein, da fast doppelt so viele Plätze in der Business Class verfügbar sind.

Die Route zwischen Charlotte und Frankfurt soll ab 24. Oktober wieder regelmäßig geflogen werden.

 

 

Bei ausgewählten Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate-Links. Hier wird nach einem erfolgreichen Kauf eine Kommission ausgezahlt.

Geschenke für AvGeeks

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kurzer Besuch im Cockpit nach der Landung
Egal ob zum Frühstück nach Abu Dhabi, im Cockpit eines Boeing Frachters nach Bangalore oder für einen Coconut Mojito in die Karibik – ich reise frei nach dem Motto “Der Weg ist das Ziel”. Mein zweites Zuhause ist der Flughafen München, den ich auch gerne besuche ohne wegzufliegen. Schön, das ihr hier seid!

Kreditkarten Empfehlung

Alle Infos zu Kreditkarten

Instagram

Melde dich hier für Neuigkeiten an