Review: KLM Boeing 737 Economy Class nach Amsterdam

Für unsere kleine Reise kürzlich nach Amsterdam, habe ich mir gedacht: Probier doch mal was neues! Da die Flugpreise von München mit Lufthansa recht teuer waren und KLM den attraktivsten Mix aus Flugzeit und Preis hatte, warum also nicht mal den fliegenden Holländer ausprobieren? Gesagt getan, so geht es mit der KLM Boeing 737 Economy Class von München nach Amsterdam.

In diesem Post

> Buchung > Check-in

> Lounge > Kabine und Sitz

> Boarding > Service

Buchung

Wie bereist oben in der Einleitung geschrieben, hatte KLM das bessere Paket aus Flugzeiten und Preis (okay und sie fliegen mit einer Boeing 737 🙂 ). Für den Hin- und Rückflug bezahlte ich 106€ pro Person, Einstiegspreise gab es ab 98€. Wie so ziemlich jede andere Airline auch, verlangt KLM extra Gebühren bei Abgabe eines zusätzliches Gepäckstück. Interessant ist aber, dass man allein für die Mitgliedschaft im eigenen Vielfliegerprogramm Flying Blue bereits 10€ spart. Anstelle von 25€ pro aufgegebenes Gepäckstück pro Weg, zahlt man dann lediglich 15€.

KLM Boeing 737-800 PH-BXC Albatros

KLM Boeing 737-800 PH-BXC Albatros

Check-in

Ein Tag vor Abflug konnten wir online einchecken, was an sich ja auch nichts neues ist. KLM weist einem Plätze zu, die aber auch kostenlos geändert werden können. Am Flughafen haben wir dann unseren Koffer aufgegeben und zusätzlich das Angebot erhalten unser Handgepäck ebenfalls kostenlos mit aufzugeben, da der Flieger ausgebucht war. Das Angebot haben wir gerne angenommen und obendrein noch einen robusten KLM Stoffbeutel bekommen, damit wir Wertsachen wie Laptop auch sicher mit uns transportieren können.

Lounge

KLM nutzt in München den Air France Salon. Zu dieser Lounge hat man lediglich als Skyteam Elite Plus, First- bzw. Business Class Passagier Zutritt. Inhaber des Priority Passes können aber die Munich Airport Lounge Europe nutzen. Diese befindet sich wie auch unser Gate im Abflugbereich D. Grundsätzlich ist die Lounge klein aber fein, allerdings kann es hier eben auch recht schnell voll werden. Das Angebot an Snacks war ganz okay. Zum Frühstück gab es Joghurt, Obst, Aufschnitt, Marmelade. Alles, was man eben für ein kleines Frühstück so braucht. Positiv ist mir der Service aufgefallen, denn leere Teller und Gläser wurden immer schnell aufgeräumt und am Buffet sah es immer sauber aus.

Boarding

Das Boarding für unseren KLM Boeing 737 Economy Class Flug startete pünktlich und erfolgt in einzelnen Gruppen. Business Class und Statusgäste durften zuerst einsteigen, danach füllt sich der Flieger von vorne nach hinten. Als alle Gäste die Plätze eingenommen haben und Boarding completed ertönte, meldete sich der Kapitän zu Wort. Aufgrund von Slot Restriktionen könne der Flug erst ein Stunde später abheben. Also saßen wir und warteten.

Boarding bei KLM

Boarding bei KLM

Kabine und Sitz

Die 737-800 hat in 32 Reihen Platz für 186 Gäste. Wie bei allen anderen Airlines auch ist die Business Class variabel und durch einen freien Mittelsitz gekennzeichnet, dahinter gibt es einen Reihe Economy Comfort, die sich durch mehr Beinfreiheit auszeichnet und dann folgen die restlichen Plätze. Die Sitze in der KLM Boeing 737 Economy Class sind ähnlich dünn wie bei der Lufthansa Europaflotte, nur eben im dunkel blauen Stoff bezogen, der Sitzabstand war voll in Ordnung. Was mich wirklich genervt hat, war, dass permanent der Tisch geklemmt hat.

Service

Als es dann endlich losging und wir unsere Reiseflughöhe erreichten, verteilten die Flugbegleiter zügig die Snacks. Eingepackt in einer kleinen Box gab es ein Stück Sandkuchen und ein Becherchen Wasser. Gleich darauf gab es dann noch einen Getränkeservice bei dem Kaffee, Tee, Softdrinks, aber auch Bier und Wein verfügbar waren.

Service bei KLM auf der Kurzstrecke

Service bei KLM auf der Kurzstrecke

Fazit

Überraschend anders, so kann man den Flug eigentlich beschreiben. Die KLM Boeing 737 Economy Class bietet ähnlichen Komfort wie bei den anderen großen Fluglinien in Europa auch. Die Verbundenheit mit der Heimat und den Delft Blau finde ich sehr charmant. Die Crew auf dem Flug nach Amsterdam war wirklich ausgesprochen nett. Ich kann mir gut vorstellen mit der Airline nochmal zu fliegen.

Seid ihr schon einmal mit KLM geflogen? Danke fürs mitfliegen!

0

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.