Review: Mit Austrian Airlines Business Class von Sofia über Wien nach Frankfurt

Nach einem super Tag in Sofia, startet heute unsere eigentliche Reise nach Südafrika! Unsere ersten Flüge in Richtung Kapstadt führen uns zunächst mit der Austrian Airlines in Business Class von Sofia über Wien nach Frankfurt. Uns stehen zum warm werden zwei relativ kurze Flüge und ein Lounge Besuch in Wien bevor.

Austrian Airlines Business Class – Abflug Sofia

Mit dem Taxi geht es für billige $7  in kürzester Zeit zum Flughafen. Die Koffer sind schnell abgegeben und mit unseren Bordkarten in der Hand laufen wir zum Security Check. Auf den Flügen nach Frankfurt können wir auch unseren Kindersitz nutzen, was das Fliegen nochmal deutlich einfacher macht.

Die Zeit bis zum Abflug überbrücken wir in der Vitosha Lounge. Es gibt ein paar Kanapees, Cracker und reichlich Alkohol (nur nicht für uns 😉 ). Ich schnappe mir Eva und erkunde mit ihr den Flughafen. Da nicht viel los ist, ist es für uns mehr ein großer Spielplatz.

Austrian Airlines Business Class – Flug nach Wien

Wir sind pünktlich am Gate und fahren mit dem Bus zu unseren Airbus A319, der uns in gut 1,5 Stunden nach Wien bringen soll. Schon während der kurzen Busfahrt über das Vorfeld ist das kleine Häschen in der Manduca bei Lia eingeschlafen. Als wir an Bord sind, baue ich schnell den Kindersitz auf Platz 1F ein und setzte das schlafende Kind hinein, nur noch angurten und los geht es. Mit uns sitzen vielleicht noch vier weitere Personen in der Business Class.

Gleich nach dem Start wird das Mittagessen serviert – es duftet vorzüglich. Es gibt ein Rotes Curry mit Reis und ein Stück Kuchen. Eine Auswahl hat man nicht, aber es ist super lecker. Besonders der Kuchen. Der Service ist sehr herzlich und aufmerksam und die Flugbegleiterin ganz angetan von der schlafenden Maus in ihrem Sitz. Die restliche Zeit verbringen wir mit lesen und um kurz die Augen zu schließen. Mit dem Anflug auf den Flughafen Wien-Schwechat und einem herzhaften aufsetzten ist Eva auch wieder wach und der erste von vier Flügen absolviert.

Die Senator Lounge in Wien

Es ist früh am Nachmittag und bis zu unserem Weiterflug nach Frankfurt haben wir ca. drei Stunden Zeit. Wir nehmen direkt am Fenster platz und drehen eine Runde am Buffet. Die Auswahl an Getränken, Snacks und Speisen ist echt in Ordnung.

Danach schnappe ich mir Eva und wir drehen wieder unsere Runde über den Flughafen. Direkt hinter dem Duty Free im Schengen Bereiche gibt es ein großen Kinderspielplatz. Hier kann man die kleinen Mäuse nochmal so richtig austoben lassen.

Austrian Airlines Business Class – Flug nach Frankfurt

Weiter geht’s nach Frankfurt. Wir haben uns schon vor dem Gate platziert und warten das es losgeht. Ganz witzig zu sehen war der Gesichtsausdruck von ein paar Schlipsträgern, die sich wegen ihrem Status beim Boarding vor gedrängelt haben, dann aber in der Economy Class saßen und uns in der Business Class gesehen haben :-).

Die Flugzeit ist mit 1,5h auch wieder sehr überschaubar. Der Empfang ist freundlich und wir bekommen diesmal ein Stickeralbum geschenkt. Nach dem obligatorischen Servus und der Sicherheitsvorführung, geht’s dann auch schon gen Westen in Richtung Frankfurt am Main. Als wir die Reiseflughöhe erreicht haben, gibt es wieder was nettes zu Essen, diesmal asiatisch und zum Nachtisch ein Zitronenküchlein.

Genauso schnell wie wir gestartet sind, beginnt auch schon der Anflug. Wir landen auf der Bahn Nordwest und docken am Gate A38 am A. der Welt an. Jetzt wechseln wir in den Non-Schengenbereich und laufen geradewegs in Die Lufthansa Senator Lounge und warten das es weiter nach Johannesburg geht. Die ersten beiden Flüge haben tadellos geklappt.

 

Andere Beiträge aus unserer Reise nach Südafrika:

  1. Reisevorbereitung. Mit Kleinkind nach Südafrika
  2. Es geht los! Mit Lufthansa in Economy Class nach Sofia
  3. Destination Sofia: Ein Tag in der Bulgarischen Hauptstadt 
  4. Mit Austrian Airlines Business Class von Sofia über Wien nach Frankfurt 
  5. Mit Lufthansa Business Class von Frankfurt nach Johannesburg 
  6. Mit Comair von Johannesburg nach Kapstadt 

 

 

0

10 Comments

  1. Mr Grumbert

    16. Mai 2017 at 7:50

    Guter Bericht! Da packt mich schon wieder das Fernweh! Es ist einfach schön wenn man entspannt in den Urlaub starten kann, dafür lohnt sich dann auch manchmal ein kleiner Umweg 😉

    1. Rob

      16. Mai 2017 at 8:07

      Das sag ich dir 🙂 ! Meiner Frau ist jeder Umweg recht, wenn man dann komfortabel fliegen kann 🙂 Ich bin schon auf eure Berichte aus Süd-Ost Asien gespannt!

  2. Avaganza

    16. Mai 2017 at 12:26

    Schöner Beitrag :-)! Für mich besonders witzig zu lesen – ich habe jahrelang für diese Airline gearbeitet und kenne natürlich auch das Service und drum herum sehr gut 😉 …

    Ist dir sehr gut gelungen dieser Beitrag!
    Sonnige Grüße
    Verena

    1. Rob

      16. Mai 2017 at 14:34

      Ich hoffe, dass ich dir bald mal was neues zeigen kann. Kommende Woche fliege ich Qatar First 🙂 Beste Grüße und Danke fürs lesen, Rob

  3. Sam Cadosch

    16. Mai 2017 at 20:13

    Super Beitrag! Toll, wie du aus einem „anstrengenden“ Flug so einen tollen Blogpost gemacht hast! Und die Bilder sind mega! 🙂

    1. Rob

      16. Mai 2017 at 21:26

      Das freut mich, dass es dir gefallen hat! 🙂

  4. Mia's Little Corner

    17. Mai 2017 at 6:50

    Oh, da bekomm ich sofort Lust zu verreisen – zu blöd dauert’s noch ein bisschen, bis der lange Sommerurlaub ansteht. Immerhin geht’s bald für 3 Tage nach Berlin 🙂

    Sonnige Grüsse,
    Mia

  5. Denise

    17. Mai 2017 at 23:06

    Ach hier am Blog bekomme ich jedes Mal direkt das Reisefieber! Ich muss auch unbedingt mal wieder verreisen und hier bekomme ich immer wieder so tolle Tipps für schöne Städte und günstige Flüge 😀

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

  6. Natascha

    18. Mai 2017 at 9:03

    Toller Bericht. Allerdings leide ich unter Flugangst und ich weiß nicht ob mir da die Business Class und das drum herum helfen würde. Aber die Fotos sind spitze!
    LG Natascha

  7. Menna

    10. Juni 2017 at 14:37

    Wie ich es vermisse, zu fliegen. Blöd, dass ich Schiss vor dem Fliegen und der Höhe habe. 🙁

Leave a Reply