Mit Aegean Airlines zum Abendessen nach Athen

Stell dir vor, deine Frau fragt dich, ob wir mal wieder schön griechisch essen gehen wollen und du denkst dir „Klar logisch, lass uns nach Athen fliegen!“ 🙂

So geht’s Samstagmorgen raus ins Erdinger Moos. Kurz vor neun erreichen wir den Flughafen und laufen zum Aegean Airlines Schalter. Wir brauchen noch ein Gepäck Lable für den Buggy. Unser  Mittelsitz auf den Flug nach Athen ist frei und so dürfen wir auch unseren Kindersitz mit in den Flieger nehmen. Wir laufen zur Sicherheitskontrolle und machen kurz Halt beim Sperrgepäckschalter um den Buggy auf Reisen zu schicken.  Die SiKo war ganz easy und entspannt mit Kind. Unser Flug startet im Satelliten Terminal von Gate K16. So statten wir der Lufthansa Senator Lounge einen Besuch ab. Wir haben noch eine knappe Stunde Zeit um in Ruhe zu frühstücken. Wir stoßen mit Sekt auf den bevorstehenden Trip an und müssen immer wieder schmunzeln, wenn wir von anderen Reisenden gemustert werden. Frei nach dem Gedanken, „Was wollen die mit dem Kind hier?“

Aegean Airlines nach Athen

Etwas verspätet beginnt das Boarding nach Athen. Wir steigen als letzte ein, damit wir nicht unnötig lange warte müssen. Reihe 4 D,E und F sind unsere Plätze. Der Kindersitz ist fest eingebaut, das Babymädchen sitzt und es kann losgehen. Noch bevor wir überhaupt die Startbahn erreichen, ist das kleine Häschen eingeschlafen. Nach dem Start gibt es gleich einen tollen Blick über die Alpen. Kurz darauf wird auch schon das Mittagessen serviert. Ja bei Aegean Airlines gibt es tatsächlich auch in der Economy Class eine warme Mahlzeit. Dazu gibt es zwei Getränke und einen Keks. Wer ein wenig mehr Beinfreiheit mag, den kann ich die ersten 5 Reihen (bzw. die ersten 3 Economy Class Reihen) empfehlen. Der Flug ist ansonsten ereignislos. Bis Montenegro kann man die Adria Küste sehen, dann zieht es sich zu. Bevor wir zur Landung ansetzen, serviert Aegean Airlines noch eine Tee- und Kaffeerunde. Athen empfängt uns mit strömenden Regen und dazu passend gibt es in so einem Moment auch noch eine Vorfeldposition. Der Regen peitscht uns beim verlassen des Flugzeuges förmlich ins Gesicht und unser Buggy ist etwas nass geworden.

Jetzt müssen wir nur noch zu Hertz, denn dort haben wir einen Mietwagen reserviert. Der VW Polo kostet 35€ und man ist deutlich schneller im Stadtzentrum. Wir hatten noch ein Navi reserviert, was leider nicht im Auto lag und ich so durch den strömenden Regen zurück musste. Irgendwann waren wir dann startklar und konnten losfahren. Unterwegs mussten wir noch einmal 2,80€ Maut  zahlen. Die Fahrt vom Flughafen zu unserem Hotel in der Innenstadt hat ca. 40 Minuten gedauert.

Ein Tag in Athen

Unser Hotel für die Nacht ist das „Fresh Hotel„, liegt nur 5 Minuten zu Fuß von der Altstadt entfernt und gehört zu Design Hotels. Wir werden sehr freundlich empfangen und bekommen sogar ein Zimmer Upgrade. Von der 8. Etage aus haben wir einen tollen Blick auf die Akropolis.

Als der Regen aufgehört hat, legen wir nur kurz unsere Sachen ab und machen uns gleich auf den Weg in Richtung Altstadt. Es geht durch die Markthallen und weiter zum Platz Monastiraki. Kurzer Blick noch auf die Hadriansbibliothek, bevor wir uns für den Rückweg entscheiden. Leider ist das Wetter so unbeständig, dass wir den Weg auf die Akropolis verschieben müssen. Wir machen uns schließlich auf dem Weg um was nettes zum Abendessen zu finden. Das erste Restaurant fällt leider aus, weil es keinen Kinderstuhl gibt. Beim nächsten wird kurzer Hand einer organisiert und nehmen platz. Die Griechen sind sehr freundlich zu dem kleinen Häschen. Bei uns gibt es Tsatsiki, griechischen Salat, Pita Brot, Souvlaki und Calamari. Was für ein toller Abend. Gut gesättigt laufen wir zurück zum Hotel. Der anschließende Plan war dann das kleine Babymädchen schlafen zu legen, damit Mami und Papi noch etwas an der Hotelbar trinken können. Nur hatte sie einen anderen. 🙂 So habe ich mich auf in die 9. Etage zur Bar gemacht und zwei Drinks mit aufs Zimmer genommen.

Irgendjemand, kam auf die Idee 8:30 Uhr wieder zurück nach München zu fliegen. Also mussten wir schon 5:30 Uhr aufstehen und uns auf dem Weg zum Flughafen machen. Das Hotel hat uns sogar noch ein kleines Lunchpaket fertig gemacht. Gegen 7 Uhr erreichen wir wieder den Flughafen von Athen und checken den Buggy ein. Frühstück machen wir in der Lufthansa Business Lounge.

Aegean Airlines nach München

Zu unserem Glück, können wir wieder den Kindersitz mit in den Flieger nehmen. Auch wenn uns immer alle anschauen, als ob wir sonst was vor hätten. Wir haben uns eingerichtet und machen uns auf dem Weg zur Startbahn. Mit erreichen der Reiseflughöhe beginnt auch wieder zügig der Service. Es gibt ein kleines Frühstück bestehend aus einem warmen Brötchen mit Marmelade, einem griechischen Joghurt und einem warmen Teigdingens mit Spinat. Dazu gibt es Kaffee. Dem kleinen Babymädchen schmeckt der griechische Joghurt besonders gut.

Nachdem die Tabletts abgeräumt wurden, schauen ich mir mit ihr noch ein paar Bilder auf dem Handy an und dann schläft sie ein. Jetzt haben wir noch gut 1,5 Stunden bis München. Vor dem Sinkflug gibt es wieder eine Kaffeerunde und den Dutyfree Verkauf. Als wir Österreich erreichen, gibt es wieder einen großartigen Blick auf die Alpen. Besonders gut erkennt man das Tote Gebirge mit dem Großen Priel. Zwanzig Minuten später landen wir in München.

Als wir ankommen, herrscht am Satelliten Terminal ein wenig Chaos, weil einer der beiden Züge ausgefallen ist. Bis wir unseren Buggy haben, dauert es trotz des langen Weges immer noch eine kleine Ewigkeit. Der Flughafen München begrüßt uns mit besten Wetter und wir entscheiden uns noch ein wenig am Flughafen zu verweilen. Als Erstes gehen wir auf einen Kaffee in die myAudi Sphere und danach statten wir der Besucherterrasse einen Besuch ab. Gegen 14 Uhr machen wir uns dann schließlich auf den Weg nach Hause. Ein kurzer, aber intensiver Trip geht zu Ende.

0

18 Comments

  1. Jasmin

    24. April 2017 at 13:00

    Das klingt ja nach einem spannenden Tag. Aber wieso seit ihr nur eine Nacht geblieben?
    LG Jasmin

    1. Lia

      25. April 2017 at 21:51

      Hallo liebe Jasmin,
      an dem Wochenende hatte es mit den Flügen am besten gepasst, auch wenn wir leider Sonntag Früh schon wieder im Flugzeug zurück nach München saßen.
      LG Lia

  2. Danie

    24. April 2017 at 13:02

    Ach ich liebe Städtetripps – bei uns geht es jetzt nach Venedig aber Athen möchte ich auch noch gerne 🙂

    LG Danie von http://www.daaaniieee.at

    1. Lia

      25. April 2017 at 21:53

      Liebe Danke,

      Venedig ist auch toll, wir waren im Juli 2013 mal dort und müssen auch mal wieder dort hin 🙂

      LG Lia

  3. Creative-Pink

    24. April 2017 at 13:38

    So viele tolle Bilder! Ich glaube mir wäre das zu stressig nur für einen Tag. Aber vielleicht wäre es auch einfach nur total schön und aufregend!

    1. Lia

      25. April 2017 at 21:54

      Vielen Dank! Ich wäre auch gerne etwas länger geblieben, aber für einen guten, ersten Eindruck hat es gereicht. In jedem Fall hat es Lust auf mehr gemacht! 🙂

  4. Avaganza

    24. April 2017 at 13:58

    Was für eine coole Idee! Spitzenmäßig! Ihr zeigt dass man auch mit einem Kleinkind spontan sein kann :-)!
    Ihr habt euch natürlich auch ein tolles Reiseziel ausgesucht. Athen ist super schön!
    Liebe Grüße und einen tollen Wochenanfang!
    Verena

  5. Salvia von Liebstöckelschuh

    24. April 2017 at 19:24

    Nette Idee, wäre mir aber damals mit Babymädchen zu stressig gewesen. Ich wäre dann sicherlich lieber zu einem guten griechischen Lokal in der Nähe gefahren 😉
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  6. Frank Tuchscheerer

    24. April 2017 at 20:58

    Toller Beitrag und ich mag Städtereisen, freut mich für euch das ihr so spontan seid.
    LG Frank

  7. Lisa

    24. April 2017 at 23:13

    Hallo,

    wow – ich finde das ja so richtig klasse! Hört sich ja super spannend an 🙂 Und den griechischen Joghurt mögen unsere Kinder ebenfalls total gerne 😉

    Liebe Grüße, Lisa

    1. Lia

      25. April 2017 at 21:55

      Wir mussten danach erstmal den Joghurt im Rewe besorgen 😀

  8. Fabian Aschauer

    25. April 2017 at 7:41

    Das hört sich nach einem spannenden Kurztrip mit schönes Reiseziel an 🙂
    Die Bilder vom essen gefallen mir sehr gut :b
    Liebe Grüße,
    Fabian

    1. Lia

      25. April 2017 at 21:56

      Hallo Fabian,

      vielen Dank! Athen ist eine tolle Stadt, auch wenn wir nur für eine Nacht dort waren. Ich liebe auch das griechische Essen und vor allem deren Gastfreundschaft.

      Liebe Grüße Lia

  9. Denise

    25. April 2017 at 8:36

    Wow was für ein cooler Trip!
    Das würd ich auf jeden Fall auch gerne
    mal
    machen und mit dem Flugzeug ist es ja zum Glück möglich, auch nur einen Tag wohin zu fliegen und trotzdem
    noch genug Zeit für Besichtigungen zu haben 😀

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    1. Lia

      25. April 2017 at 21:57

      Hallo Denise,

      das stimmt! Wir haben mit dem Münchner Flughafen auch großes Glück, von hier aus ziemlich viel erreichen zu können 😀

      Liebe Grüße Lia

  10. Jurenka

    25. April 2017 at 16:31

    Wow, ein kleines Abenteuer. Ich liebe auch das Reisen, aber mir ist so ein Ausflug mit zwei kleinen Kindern zu anstrengend. Toll sieht es aber aus 🙂

    1. Lia

      25. April 2017 at 22:11

      Athen ist grossartig. Mit zwei kleinen Kindern wäre es mir das glaube ich auch 😀

  11. Sigrid Braun

    19. Mai 2017 at 15:36

    Eine tolle Idee! Ich mag Athen sehr, aber ein Tag wäre mir zu kurz und zu stressig.
    Liebe Grüße
    Sigrid

Leave a Reply