Lufthansa Surprise Booking – Bromance in Breslau

Ihr kennt das vielleicht: Man möchte mit seiner(m) Liebsten, den Mädels oder den Bro’s einen Wochenendtrip buchen und es fällt einfach schwer sich auf ein Zeil zu einigen. So ähnlich ging es mir mit Massi und Flo. Wie jedes Jahr wollten wir einen kleinen Trip unternehmen. Nachdem wir uns auf ein Wochenende einigen konnten, hatte jeder ungefähr 533.767 Ideen wo es hingehen sollte, da kam uns das Lufthansa Surprise Booking in den Sinn.

Lufthansa Surprise Booking – Wie man bucht

Ihr wählt euren Abflughafen Frankfurt oder München und im Anschluss aus den Angeboten „Go East“, „Shoes & Shops“, „Go with the Bro“, „Urban Adventures“ uvm. Wenn ihr aus den jeweils vorgeschlagenen Ziele abwählt oder ihr euch bestimmte Flugzeiten wünscht, dann kostet das ein wenig extra. Wir entschieden uns für „Go East“, setzten unsere Daten ein und passten die Abflugzeit an, bezahlten schließlich und mit der Buchungsbestätigung kam unser Ziel: Breslau! Wir haben 10 Tage im Voraus gebucht und ca. 75€ gezahlt. Derselbe Flug hätte bei normaler Buchung 200€ mehr gekostet. Im übrigen sammelt man hier auch Segmente und Meilen. Hier geht’s zur Seite: www.lufthansa-surprise.com 

Lufthansa Surprise Booking – Flug nach Breslau

Freitagmittag treffen wir uns am Flughafen, stoßen auf den letzten Tag der Arbeitswoche und auf das bevorstehende Wochenende an. Im Senator Café gibt es noch einen kleinen Snack, bevor wir uns mit einem Embraer 195 nach Breslau fliegen lassen. Solltet ihr einen Star Alliance Gold haben, dann schaut unbedingt mal in dem SEN Café vorbei, eingerichtet wie ein italienisches Bistro kann man hier in gediegener Atmosphäre die Zeit verstreichen lassen. Die Auslastung des Fluges war sehr überschaubar, sodass jeder von uns für sich eine Zweierbank beanspruchen konnte. Bevor wir unser Ziel erreichen, werden wir von Lufthansa noch mit einem Stück Kuchen, Kaffee und einem Becher Sekt verwöhnt :).

Angekommen in Breslau geht es mit einem Uber in die City. Für die kommenden zwei Nächte haben wir uns im DoubleTree einquartiert. Zur Begrüßung gab es den typischen warmen Cookie. Unsere Zimmer liegen auf dem zweiten Stockwerk und sind mit einer verbunden. Erste Maßnahme nach dem Auspacken ist es dem Pool einen Besuch abzustatten. Danach rücken wir in der Hotel Lounge ein und besprechen bei einem Bierchen das weitere Vorgehen heute Abend: Steak und Burger zum Abendessen und im Anschluss noch ein wenig um die Häuser ziehen.

Lufthansa Surprise Booking – Unterwegs in Breslau

Samstagmorgen. Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel machen wir uns auf die Stadt zu erkunden. Es ist kalt und bedeckt, aber weitestgehend trocken, ab und zu schneit es. Breslau hat eine sehr schöne Altstadt und durch die Lage an der Oder gibt es schöne Uferzonen und kleine Inseln, die mit Brücken untereinander verbunden sind. Im Sommer kann man hier draußen sicherlich super die Zeit verbringen. Angrenzend an den Marktplatz sind wir in den Glockenturm einer Kirche erklommen, um eine tolle Aussicht auf die Stadt zu haben. Nach ein paar Piwo in der Brauerei Spiz, geht es am Abend ein bisschen schicker zu. Im Jadka herrscht gediegene Atmosphäre unter einem Gewölbe, es gibt eine kleine Speisekarte mit vielen kleinen Köstlichkeiten. Die heimische Küche neuinterpretiert hat uns sehr gut gefallen. Zum Abschluss haben wir uns im Literatka ein paar Drinks genehmigt. Die Bar hatte eine gut sortierte Auswahl an Drinks. Wir hatten Spaß, der Barkeeper hatte Spaß, so muss das sein :-).

Lufthansa Surprise Booking – Zurück nach München

Den Sonntag gehen wir ganz langsam an. Das Wetter lädt nicht gerade zum Schlendern ein und so verbringen wir die letzten Stunden noch im Hotel. Heute nutze am Nachmittag den Hotel Shuttle, um zum Flughafen zufahren. Bis es in einer Stunde nach München geht, lassen wir uns in der Lounge nieder. Diese ist recht einfach und dunkel, aber völlig okay. Das Sofa ist bequem, es gibt ein paar Snacks und zumindest das Equipment um sich einen Gin Tonic zu machen. Als wir an unserem Gate ankommen, steht an einer Bar ein Schild, auf dem alle Star Alliance Gold Gäste auf einen Kaffee und einen Snack eingeladen werden. Das finde ich mal nett und so gibt es kurz vor Boarding noch einen Espresso und ein Mars.

Bis zum Flugzeug geht es heute zu Fuß. Die Economy Class ist rappelvoll, während in der Business gähnende Leere vorherrscht. Als Boarding completed ertönt, verkleinert die Flugbegleiterin die quasi nicht vorhandene Business Class und lässt Flo, Massi und mich nach vorne sitzen. Das war eine nette Geste. So sehr ich den CRJ-900 von außen auch mag, in ihm sitzen möchte ich nur so kurz wie möglich. Nachdem wir die Reiseflughöhe erreicht haben, gibt es ein Käsebrot und einen Sekt im Becher. In München gelandet, trennen sich unsere Wege wieder und eine schöne Bromance geht dank dem Lufthansa Surprise Booking zu Ende.

Breslau in Kurzfassung

Hier haben wir geschlafen

DoubleTree by Hilton Wroclaw

Hier haben wir gegessen

Whiskey in the Jar Livemusik, Burger und Steaks;

Bratwursty Für den Snack zwischendurch

Jadka Fine Dining;

Hier haben wir getrunken:

Spiz Bier trinken unter dem Rathaus

Literatka Hervorragende Getränke und einen Barkeeper der was kann

Breslau war toll und nicht zu wissen, wo man hinfliegt bei der Buchung hat schon einen gewissen Nervenkitzel. Was meint ihr, wäre das Lufthansa Surprise Booking etwas für euch?

2

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.