Mit dem Lufthansa FlyingLab zur APEX Boston

Passagiere, welche sich am vergangen Samstag am Gate L30 des Münchner Flughafens für Ihren Lufthansa Flug LH424 eingefunden hatten, staunten sicher nicht schlecht, als sie die große Bühne und das Büffet sahen. Spätestens jetzt wurde klar das es sich um einen ganz besonderen Flug handeln muss, denn es geht mit dem Lufthansa FlyingLab zur APEX Boston.

Lufthansa FlyingLab

Lufthansa FlyingLab

Für diejenigen, die meinen letzten Teaser verpasst haben, das Lufthansa FlyingLab ist kurz gesagt von der Airline eigene, offene Innovations Plattform, bei der gemeinsam mit Partnern und Experten die Digitalisierung in allen Lebensbereichen sichtbar und vor allem erlebbar machen will. Die Themen treffen den Zahn der Zeit und kommen aus den Bereichen Technologie, Wohlbefinden, Zeitgeist und Nachhaltigkeit. Das Interessante dabei, FlyingLab findet sowohl an Flughafen Lounges, Conventions und Messen wie auch auf Linienflügen statt. Die APEX ist der Place to be, wenn es um Neuerungen im Bereich Passanger Experience geht und so schließt sich schließlich der Kreis. 

Das Gate Event

Bevor sich Lufthansa Systems CEO Olivier Krüger und APEX CEO Dr. Joe Leader mit ein paar einführenden Worten an die Gäste und Passagiere des heuteigen Fluges wenden und die Besonderheiten herausstellen, gibt es bereits hier am Boden viele interessante und innovative Dinge zu entdecken und zu erleben. So ist der kleine Roboter Pepper zu Gast, der nicht nur zu Passagiere mit Informationen zu dem bevorstehenden Flug versorgt, sondern auch für Quiz und Selfies bereitsteht. Zum anderen Zeigen die Unternehmen SkyLights und feelflight wie man Fliegen in Zukunft noch unterhaltsamer und angenehmer machen kann. Passagiere können sich an deren Ständen registrieren und bekommen dann während des Fluges die Möglichkeit diese neuen Produkte zu testen.

Nach der kurzen Ansprache durch die beiden CEOs, finden sich alle Beteiligten bei einem kleinem Get together mit Fingerfood und Getränken zusammen. Parallel bereiten sich die ersten Passagiere zum Boarding vor.

Lufthansa FlyingLab zur APEX Boston – Jetzt geht es los

Anders als sonst bin nicht einer der Ersten, sondern diesmal als einer der Letzten an Bord :-). Bepackt mit Kisten und Koffer bahne ich mir meinen Weg durch die Kabine, mein Sitzplatz heute ist direkt hinter der Premium Economy Class. Alles ist verstaut und mit der Ansage durch die Purserette rollen wir langsam zur Startbahn. Neben der üblichen Ansprache stellt Sie auch noch mal die Besonderheit des heutigen Fluges heraus.

Flugzeug: Airbus A350-900
Registrierung: D-AIXJ „Erfurt“
Sitzplatz: 18C
Flugnummer: LH424
Flugzeit: 8h 37 min

Für mich ist es heute obendrein auch wie ein Stück Zuhause, denn der Airbus A350 trägt den Namen meiner Heimatstadt Erfurt. Der Flug nach Boston ist mit knapp 290 Sitzen fast ausgebucht, allein wir nehmen mit dem gesamten FlyingLab Team schon gut 35 Plätze ein.

Lufthansa Airbus A350

Lufthansa Airbus A350

Als nach dem Start die Anschallzeichen erloschen sind, beginnen die Vorbereitungen zum Event. Während sich die Redner für Ihre Vorträge vorbereiten, beginnt das Team von Lufthansa Systems mit der Verkabelung des Airbus. In der zweiten Galley auf der linken Seite der Tür wir die Videotechnik für die Live Übertragung aufgebaut.

Bevor es mit der Konferenz auf Flightlevel 390 richtig losgeht, wird noch das Mittagessen serviert. Für mich gibt es die obligatorische Pasta 🙂 . Nachdem der Service weitgehend abgeschlossen ist, finden sich alle Beteiligten in dem kleinen Business Class compartment ein. Der Projektleiter geht mit den Referenten den Ablauf durch, die Techniker sorgen für den letzten Feinschliff.

Kurze Besprechung bevor es los geht

Kurze Besprechung bevor es los geht

Die Inflight conference

Als das WiFi Signal eingerichtet wird, beginnt die Konferenz. Olivier Krüger, CEO der Lufthansa Systems, begrüßt die Gäste an Bord im Namen des FlyingLab. In den kommenden Stunden können Fluggäste aller Klassen kostenlos sich im WLAN einloggen und die Konferenz live auf Telefon, Tablett oder Laptop verfolgen. Fragen können einfach und direkt über ein Textfeld gestellt werden.

#Anaïs Marzo / Head of Aircraft Interiors Marketing, Airbus
Spricht in Ihrem Vortrag über die Innovationen des Airbus A350 und dessen positiven Auswirkungen auf den Passagierkomfort im Langstreckenbetrieb.

#Daniel Schultz / Senior Manager In-flight Communication, Deutsche Telekom
Über die Anforderungen und Kundenbedürfnisse mobiler Kommunikation und dessen Skalierung

#Klaus Steinmeyer / VP Strategy, Products and Programs, Recaro
Spricht in seinem Referat darüber, wie sich das Reisen in den letzten 20 Jahren verändert hat und zeigt auf wie Megatrends wie Digitalisierung, Individualisierung die Zukunft des Sitzdesigns verändern werden.

#Anish Chand / Director Customer Experience, Star Alliance Services GmbH
Über die Digitalisierung des Reiseverkehrs – vom Check-in bis zum Boarding in einen oder mehrere aufeinanderfolgende Flüge – eröffnet Fluggesellschaften neue Möglichkeiten, um vom Anfang bis zum Ende der Reise reibungsloses Ablauf für Passagiere zu gewährleisten und auf individuelle Situationen zugeschnittene Lösungen anzubieten.

#Andrew Mohr / Head of Innovation, Panasonic Avionics
Dieser Vortrag konzentriert sich in erster Linie auf die Vorteile der Iris-basierten Biometrie im Flug. Die erfolgreiche Implementierung und Einführung der Iriserkennung könnte eine Vielzahl von Möglichkeiten im Flugverkehr eröffnen.

#Dr. Achim Leder / Co-Founder and CEO Jetlite
Human Centric Lighting (HCL) unterstützt diese innere Uhr, indem sie den Menschen in den Mittelpunkt eines dynamischen Beleuchtungssystems stellt. Besonders während der Flugreise kann HCL die Jetlag-Passagiere nach dem Überqueren mehrerer Zeitzonen entlasten, so dass Sie sich nach einem langen Flug ausgeruhter fühlen.

#Juha Järvinen / CCO of Finnair an Vice President Board of Directors, APEX
Bis zum Jahr 2022 wird China der weltweit größte Outbound-Tourismus-Markt sein. Wie wird die globale Luftfahrtindustrie auf die Bedürfnisse asiatischer Reisender reagieren und welche Trends sehen wir aufgrund unserer Forschungsergebnisse?

Das FlyingLab war ein voller Erfolg und es gab viel positive Resonanz von den Pssagieren. Die Stimmung an Bord war einmalig. Am Ende bleiben noch gute drei Stunden bis zur Landung in Massachusetts. Viele Reisende nutzen noch die Gelegenheit um die VR Brillen von SkyLights sowie die Schlafdecken von feelflight auszuprobieren.

 

Vielen Dank fürs mitfliegen! Lass uns doch auf Facebook oder Instagram in Kontakt bleiben!

0

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.