IBERIA Express Business Class im Airbus A320 von Teneriffa nach Madrid

Nun ist es gewiss, unser Urlaub hat ein Ende gefunden. Wir haben den Mietwagen bei Avis abgegeben und begeben uns nun zum Check-in Schalter. Es geht wieder mit der IBERIA Express Business Class im Airbus A320 vom Flughafen Teneriffa Nord zurück nach Madrid. Die Koffer sind aufgegeben und wir nach zügiger Sicherheitskontrolle auf dem Weg in die Lounge.

IBERIA Express Business Class im Airbus A320 – Die VIP Lounge

Der Flughafen Teneriffa Nord ist sehr überschaubar, Fluggäste werden je nach Flugziel auf zwei Etagen voneinander getrennt. Unten geht’s zu den anderen Kanarischen Inseln, oben mit den „großen“ Fliegern wieder zurück zum Festland. Die Lounge befindet sich in einer zwischen Etage und ist mit dem Fahrstuhl erreichbar. Platz ist in Hülle und Fülle in aller Gemütlichkeit, inklusive kleiner Kinderspielecke vorhanden. Wie auch schon in Madrid, sind die Salate und Snacks ganz ordentlich. Die Eistruhe hat unsere Tochter sofort entdeckt und sich gleich wie ein kleiner Bär am Honigtopf daran zu schaffen gemacht. Nachdem wir eine Kleinigkeit gegessen haben, vertreten wir uns ein wenig die Beine am Flughafen und schauen den Flugzeugen zu.

IBERIA Express Business Class im Airbus A320 – Der Flug

Rechtzeitig finden wir uns am Gate ein, steigen aber mit zum Schluss ein. Die Business Class besteht aus zwei Reihen und ist mit 7 von 8 Plätzen fast ausgebucht. Als der Airbus das Gate verlässt, haben wir ja noch keine Ahnung, was für eine Odyssee uns mit unseren Koffern bevorsteht. Der Start erfolgt in Richtung Westen, gefolgt von einer schönen Rechtskurve  entlang der Küste. Als wir die Reiseflughöhe erreichten, servierte IBERIA einen frisch gepressten Orangensaft. Zum Mittag gab es in Salbeibutter gebratene Nudeltaschen, einem Salat und Schokoladenmousse und dazu eine kleine Flasche Rotwein 🙂 . Das Essen war ausgezeichnet und kein Vergleich zu dem „Essen“ vom Hinflug (Hier geht’s zum Bericht). Ab und zu gab es noch etwas zu trinken, ansonsten ist der Service damit auch schon erklärt.

IBERIA Express Business Class im Airbus A320 – Das Kind beschäftigen

Im Kopf von meiner Frau und mir ist immer alles so einfach. Wir fliegen am frühen Nachmittag los, lassen unsere Tochter über den Flughafen flitzen und sich auspowern, danach setzten wir sie in ihren Kindersitz und sie schläft beim Start ein. Nur wollte Eva das irgendwie nicht 🙂 . Nachdem unsere Tochter nicht mehr in ihrem Kindersitz sitzen wollte, habe ich mir dann mit ihr zusammen auf dem Laptop den Mondbär angeschaut. Als das Essen im Anschluss serviert wurde, war sie dann erstmal beschäftigt 🙂 . Etwas später im Flug haben wir dann zusammen gemalt, doch die Filzstifte von dem IBERIA Piloten neben uns haben sie wie ein Magnet angezogen. Er hat dann mit ihr gemalt und gebastelt, was wieder gezeigt hat, wie kinderfreundlich die Spanier sind.

Wir landen pünktlich in Madrid Barajas. Nach einem etwas holprigen Anflug ist unsere Tochter dann doch im Kindersitz eingeschlafen (na toll). Am Kofferband angekommen steht schon eine Mitarbeiterin von IBERIA bereit und teilt uns mit, dass die Koffer noch auf Teneriffa sind. Das war der Anfang vieler Telefonate und Emails, der damit endete, das IBERIA ein Koffer ersetzen musste. Den einzigen Ort, an dem ich IBERIA noch einmal eine Chance geben möchte, ist in der Langstrecken Business Class. Ansonsten versuche ich die Airline zu vermeiden.

Wie sind eure Erfahrungen mit IBERIA? 

 

2

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.