Etihad Business Class Boeing 777-300ER Abu Dhabi München

Eben mit der 787-9 aus Tokyo gelandet, bin ich auf dem Weg in die Etihad First Class Lounge, als sich für mich die Ereignisse überschlagen. Denn als ich mein Whats-App abrufe, seh‘ ich nur rotierende Zahlen die die ungelesen Nachrichten auf über 500 steigen lassen. Parallel versucht mich schon ein Freund aus Berlin zu erreichen, mit dem ich vor ein paar Tagen noch San Francisco gebucht habe, die Schlagzeile: airberlin hat Insolvenz angemeldet und alle stellen sich die Fragen natürlich: wie geht es weiter? Für mich erst mal in der Etihad Business Class Boeing 777-300ER nach München 🙂

Etihad Business Class Boeing 777-300ER  – Die Lounge

Mittlerweile in de Lounge angekommen, suche ich mir einen Platz neben der Bar. Ich brauche erst mal einen Drink. Die Insolvenz von airberlin ist auch hier Thema und so lernt man durch diese tragische Gesichte auch sehr nette Leute und Gleichgesinnte kennen. Für mein ganzen geplanten Lounge-Aktivitäten bleibt jetzt gar keine Zeit mehr und ich muss mich auf das Wesentliche beschränken :-). So wähle ich aus der Menükarte einen kleinen Snack, bevor es schon wieder zum Gate geht. Immerhin erspare ich mir heute das nervige Busgate.

Etihad First Class Lounge

Etihad First Class Lounge

Etihad Business Class Boeing 777-300ER  – Boarding

Die triple seven heute nach München ist mit drei Klassen bestückt. Die Business Class teilt sich wieder in zwei Bereiche auf und ich sitze im großen Bereich, hinter der zweiten Tür und vor der Economy Class. Die Sitze sind wie im Airbus auf dem Hinflug in der versetzten 2-4-2 Anordnung und ich habe wieder einen Platz direkt am Fenster. Ich richte mich für den bevorstehenden, kurzen Nachtflug häuslich ein. Ein Schluck vom Begrüßungs-Champagner, einmal das Gesicht mit dem heißen Tuch abwischen und schon kann es losgehen.

Etihad Business Class Boeing 777-300ER  – Der Service und der Flug

Bevor wir starten, werde ich noch gefragt was ich essen möchte. Der „große“ Service mit dem Frühstück wird erst unmittelbar vor der Landung stattfinden, aber ich habe mich entschieden nach dem Start noch ein Steak Sandwich zu essen.

Steak Sandwich

Steak Sandwich

Es folgt noch ein Film und dann baue ich mir mein Bett und mache es mir so bequem wie möglich. Ich kann relativ gut schlafen und werde über Kroatien wieder wach. Ich suche den Waschraum auf und als ich an meinen Platz wieder zurückkomme, steht bereits das Frühstück auf dem Tisch. Es ist zwar lieb gemeint gewesen, aber ich hätte gerne noch etwas gedöst und so spät wie möglich was gegessen. Jedoch sieht es einfach fantastisch aus: Rührei, Joghurt mit Früchten und ein knuspriges Brötchen mit geräuchertem Lachs und Avocado Dip. Neben schaue ich mir noch eine Serie an.

Je näher wir München kommen, umso schlechter wird leider das Wetter, bei leichten Regen hat mich Bayern wieder. Die triple seven dockt am Satelliten Terminal an und nach erfolgreicher Passkontrolle, hole ich meinen Koffer und treffe mich mit meinem Fahrer am Eingang. Diesmal lasse ich mich im Audi A8 gleich auf Arbeit fahren, das hat schon Stil 🙂

Nach all dem Hick-Hack Rund um Etihad und der airberlin Insolvenz, war es wohl auch mein Letzter Besuch im Sandkasten von Abu Dhabi.

Danke fürs mitfliegen, euer Rob! 

0

Leave a Reply