Destination New York – Brooklyn, Coney Island und China Town

Morgen Abend geht es wieder zurück in die Heimat und es gibt noch ein paar Punkte auf unserer ToDo-Liste. Nach einem kurzen Frühstück tauchen wir wieder ein, in das Großstadtabenteuer von New York City. Allerdings merken wir deutlich, dass heute Sonntag ist. Die Züge fahren unregelmäßiger und es sind nur wenig Menschen unterwegs.

Chinatown & Little Italy bei Tag

Die erste Station führt uns nach Chinatown und Little Italy. Eines fällt sofort beim Verlassen der U-Bahn Station auf – es riecht wie in Peking. 🙂 Am noch recht frühen Morgen, beginnen die Händler ihre Obst- und Gemüsestände aufzubauen.

Auf der anderen Seite der Canal Street befindet sich gleich der Eingang zu Little Italy. Erstaunlich, wie schnell man zwischen zwei Welten wandern kann. Wir beschließen den Ort heute Abend noch mal einen Besuch abzustatten, dann ist bestimmt alles noch viel lebendiger.

Auf nach Brooklyn

Von gestern haben wir noch einen halben Tag Guthaben bei Citi Bike (citibikenyc.com/), dass wir verbraten wollen. Wir schnappen uns zwei Räder – nächstes Ziel Brooklyn. Die Citi Bike App zeigt praktischerweise auch gleich die Straßen mit Radwegen an. Es geht wieder durch China Town und über die Manhattan Bridge nach Brooklyn. Jetzt können wir an alle drei großen Brücken ein Haken machen. Am Fuße der Manhattan Bridge finden wir die nächste Citi Bike-Station und stellen die Fahrräder ab. Alles wirkt sehr alternativ hier und erinnert ein wenig an Berlin Kreuzberg. In einem kleinen Café gibt es ein Croissant und einen Café Latte.

Brooklyn Bridge Park

Als wir in Richtung East River laufen, entdecken wir eine kleine Parkanlage. Der Brooklyn Bridge Park zieht sich an einem Großteil der Küstenlinie Brooklyns entlang. Wir lassen uns treiben und folgen dem Park in Richtung Süden.

Brooklyn Bridge Park

Brooklyn Bridge Park

Noch wird an der einen oder anderen Ecke gebaut und gepflanzt, aber das was bereits fertiggestellt wurde ist sehr gelungen und der Blick auf Manhattan einmalig. Weiter geht es durch die Brooklyn Heights bis Borough Hall Station. Am Atlantic Terminal müssen wir umsteigen. Als mich dort ein Coldstone anspringt, gibt es einen Berryoverload zum Mittag 🙂

Coney Island & Luna Park

Nun steht eine lange Zugfahrt bevor. Mit der Line Q fahren wir raus nach Coney Island. Als wir Ocean Park erreichen, verlassen wir den Zug und spazieren am Strand entlang. Es scheint die Sonne, allerdings ist es sehr windig. In weiter Ferne erkennt man schon die Achterbahnen und Fahrgeschäfte vom Luna Park. Irgendwie juckt es uns in den Fingern und wir kaufen uns Zugang zu zwei Fahrgeschäften. Die Loopings waren eine ziemlich Gaudi, leider war es viel zu schnell vorbei.

Bevor wir die Rückfahrt in Richtung Queens zum Hotel antreten, statten wir Little Russia noch einen Besuch ab. Ähnlich wie in Little Italy und China Town ist es witzig zu sehen, wie fest sich hier eine Nationalität angesiedelt und etabliert hat. Wir laufen die Hauptstraße einmal hoch und runter, schauen hier und da in die Geschäfte rein und fahren mit der nächsten Bahn zum Hotel. Wir sind kaputt und entscheiden uns den Nachmittag ganz entspannt anzugehen. Schließlich wollen wir uns noch mal Little Italy und China Town bei Nacht anschauen.

New York Subway

New York Subway

Flatiron Building

Mit dem New Yorker Flat Iron Building, fehlt uns auch noch ein berühmtes Gebäude. Praktischerweise liegt es auf unserem nächtlichen Weg nach Chinatown. Noch besser ist allerdings der Shake Shack im benachbarten Madison Square Park. Die Bestellung wird an einem kleinen Häuschen abgeben, gegessen wird im Freien unter Heizstrahlern und Girlanden. Das ist ein tollerFast Food-Abschluss und im Sommer sicherlich noch viel schöner.

Little Italy & Chinatown bei Nacht

Mit der Bahn geht es ein paar Stationen weiter nach Chinatown. Abends wirkt hier gleich alles viel lebendiger. Wir laufen annähernd die Route von heute Morgen und dann geht es wieder zurück in unser Hotel.

Drei volle Tage Sightseeing sind echt anstrengend, aber wir kommen mit vielen tollen Eindrücken wieder nach Hause. Morgen früh schauen wir noch ins Century 21 (www.c21stores.com)- ein Outlet mitten in Manhattan. Am frühen Nachmittag treten wir dann unsere Reise zum Flughafen an. Es geht wieder zurück nach Oslo. Diesmal mit American Airlines in der Business Class.

0

3 Comments

  1. Fabian Aschauer

    26. April 2017 at 23:51

    Cooler Beitrag und so tolle Bilder. Ich möchte ja auch unbedingt mal New York besuchen! Ich freu mich schon drauf wenn ich alles mit eigenen Augen sehen kann 😉

    Beste Grüße
    Fabian

  2. Avaganza

    30. April 2017 at 22:31

    Hallo 🙂
    Also ich liebe New York – ich war schon einige Male dort, aber entdecke jedes Mal neue Plätzchen. Es ist tatsächlich eine Stadt die niemals schläft 😉 … tolle Fotos hast du wieder gemacht!
    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

  3. Anni

    21. Mai 2017 at 21:42

    Ein toller Beitrag und die Bilder sehen so toll aus. Anscheinend ist es dort tatsächlich so, wie man es sich vorstellt!
    Ich will auch unbedingt mal nach New York!!

    Lieben Gruß,
    Anni von http://www.yogagypsy.de

Leave a Reply