Aegean Airlines Mileagerun – Die vier letzten Segmente zum Star Alliance Gold

Alle Jahre wieder ist es Zeit für einen Aegean Airlines Mileagerun. Wir waren meilentechnisch dieses Jahr so gut unterwegs, dass meiner Frau lediglich vier Segmente zum Star Alliance Gold fehlten. Nach ein bisschen Hin und Her überlegen haben wir die Strecke München-Athen-London-Athen-München auf zwei getrennten Tickets gebucht und pro Segment im Schnitt ca. 40€ bezahlt. Das gab in Summe 3.658 Statusmeilen.

Aegean Airlines Mileagerun – München nach Athen

Freitag, 1. Dezember. Wir sind auf dem Weg zum Flughafen. Das wird unser erster Mileagerun als Familie :-). Wir sind nur mit leichtem Gepäck unterwegs und somit geht es auf direktem Weg zur Sicherheitskontrolle und anschließend in die Senator Lounge zu einem kleinen Frühstück. Doch bevor wir uns niederlassen können, werden wir vom Lounge Drachen vor dem Eingang angehalten, dass eigentlich nur eine Person als Gast Zutritt erhält. Ich empfand die Diskussion ein wenig übertrieben, da wir mit unserer zwei jährigen Tochter unterwegs sind. Am Ende war dann doch alles gut und wir durften rein.

Einmal am Buffet entlang und an der Bar zwei Gläser Crémant abgeholt, um auf die bevorstehenden Flüge anzustoßen, geht es dann auch schon weiter in Richtung Flieger. Heute mal kein Gate, sondern eine Vorfeldposition hinten am Satelliten.

Flugzeug: Airbus A320-232

Registrierung: SX-DNA

Erstflug: 10.06.2015

Sitzplatz: 5 ABC

Da wir mit dem letzten Bus am Flugzeug angekommen sind, waren die Gepäckfächer bereits voll. Also haben wir unseren ganzen Krempel unter den Vordersitz bei meiner Tochter hingepackt. Kurz darauf hieß es auch schon Türen zu und los. Nach dem Start, kurz hinter dem Chiemsee bis nach Slowenien, wartete ein unfassbar schöner Blick auf die Alpen auf uns, den selbst meinen kleinen Vielfliegermädchen fasziniert hat. Nachdem die Anschnallzeichen aus waren, haben wir die Jetkids Box aufgebaut. Was den Vorteil hat, dass die kleinen Mäuse noch mehr Platz haben, um richtig die Beine ausstrecken zu können.

Der Service beginnt meiner Gertänkerunde, gefolgt vom Mittagessen. Heute Bolognese Pasta. Im Anschluss gab es Kaffee oder Tee. Kurz vor der Landung in Athen wurde ebenfalls wieder eine Runde Kaffee oder Tee serviert. Angekommen am Flughafen, durften wir wieder mit Bus fahren. Bis zu unserem Weiterflug nach London hatten wir ca. 4 Stunden Zeit.

Aegean Airlines Mileagerun – Athen nach London

Die Aegean Lounge in Athen wurde zu unserer Zeit umgebaut und so haben wir uns bei Lufthansa eingenistet. Ich mag diese Lounge, denn das Ambiente und die Auswahl an Essen und Getränken ist echt gut. So gibt es ein verhältnismäßig reichhaltiges Buffet mit guten Snacks und einem warmen Gericht und süßen Speisen. Vor allem die Auswahl an Weinbränden und Whisky finde ich erstaunlich.

Circa eine Stunde vor Boarding nach London müssen wir den Abflugbereich wechseln. Das bedeutet wieder Sicherheitskontrolle und natürlich auch Passkontrolle, denn wir verlassen ja den Schengenraum. Als Lounge steht uns die Skyserv Lounge zur Verfügung, doch die platzt aus allen Nähten. Das liegt wohl auch daran, dass BA mit einer 767 nach London fliegt. Wir bleiben nur so lange wie nötig und machen uns gleich zum Weg zum Gate.

Flugzeug: Airbus A321-231

Registrierung: SX-DVZ

Erstflug: 24.02.2009

Sitzplatz: 5 DEF

Das Boarding startet mit Verzögerung und die Nerven liegen ein wenig blank, weil ein kleines Mädchen nicht ihren Willen (in dem Fall Schokolade) bekommen hat. Der Flug nach London ist extrem gut gebucht. Das sieht man auch an der Business Class, die bis Reihe 13 geht.

Nachdem wir Athen verlassen und die Reiseflughöhe erreicht haben, beginnt auch wieder der Service. Zum Abendbrot gibt es Kartoffeln mit einer Art mediterranen Hühnchen und dazu einen Weißwein. Damit die Zeit für unsere Tochter etwas schneller vergeht, haben wir ein schönes Malbuch geschenkt bekommen. Trotz der recht späten Flugzeit (Abflug 19:15 Uhr in Athen) wollte sie nicht schlafen. Nach etwas mehr als dreieinhalb Stunden landen wir in Heathrow. Mit der Tube fahren wir zum Hilton Garden Inn Heathrow Airport, direkt an der Station Hatton-Cross.

Aegean Airlines Mileagerun – London nach Athen

Nach einer erholsamen Nacht und einem relativ guten Frühstück haben wir uns wieder auf in Richtung Flughafen gemacht. Heute geht es nun das erste Mal vom „Queens Terminal“ ab. Da der mobile Check-In leider nicht funktioniert hat, haben wir uns kurzerhand am Schalter angestellt. Mit den Bordkarten ging es durch die Security Fastlane und schon stehen wir im Abflugbereich. Das Terminal ähnelt dem T5 von British Airways sehr, es ist hell und sehr offen gestaltet. Zur Auswahl stehen die Air Canada Maple Leaf Lounge, Singapore Silver Kriss Lounge, der United Club und die Lufthansa Business & Senator Lounge. Da wir vom Hauptterminal abfliegen, verbringen wir unsere Zeit bei Lufthansa. Ein Hauch von Heimat sozusagen.

Für das Catering ist Do&Co zuständig und das spiegelt sich in der Qualität der Speisen wieder. Als wir ankommen, wird gerade das Buffet von Frühstück auf Mittag gewechselt und das kann sich sehen lassen. Sowohl die Pasta als auch das Gelbe Curry sind super. Bevor wir uns am Gate einfinden, lassen wir unser Tochter noch über einen Spielplatz in der Nähe der Gates austoben.

Flugzeug: Airbus A321-232

Registrierung: SX-DVP

Erstflug: 08.05.2008

Sitzplatz: 6 DEF

Das Boarding beginnt pünktlich und wir nehmen direkt hinter der Business Class platz, noch am Gate schläft unser kleines Vielfliegermädchenein ein. Das verspricht ein entspannter Flug zu werden.

Nachdem wir die Reiseflughöhe erreicht haben, bauen wir wieder unseren Jetkids Koffer auf. Dann gibt es wieder den Getränkeservice und das Mittagessen, heute wieder mit Bolognese Pasta . Ansonsten war es ein unspektakulärer Flug, da es draußen auch nichts zu sehen gab. Wir landen um 17 Uhr in Athen und fahren mit dem Taxi in das Holiday Inn Express in der Nähe vom Flughafen.

Aegean Airlines Mileagerun – Athen nach München

Morgenstund‘ hat Gold im Mund. Bereits um 6 Uhr klingelt unser Wecker, damit wir rechtzeitig mit dem Shuttlebus am Flughafen sind. Für ein kleines Frühstück rücken wir wieder in der altbekannten Lufthansa Business Lounge ein. Kurz nach 8 Uhr heißt es Boarding zu unserem vierten und letzten Flug nach München.

Flugzeug: Airbus A320-232

Registrierung: SX-DVL

Erstflug: 18.02.2008

Sitzplatz: 3 ABC

Unsere Sitzplätze sind wieder in der ersten Reihe hinter der Business Class. Noch im Steigflug schläft unsere Tochter ein, yeah! Das Frühstück wird serviert, als wir die griechische Halbinsel verlassen haben. Heute gibt es zwei gefüllte Teigtaschen mit Spinat und Sauerrahm sowie einen griechischen Joghurt. Das Wetter über dem Mittelmeer ist fantastisch, sodass wir von Kroatien bis nach Salzburg einen tollen Ausblick haben. In München landen wir bei dichten Nebel und etwas Schnee und somit geht unser kleiner Mileaegrun zu Ende.

Zwei Tage später wird das Konto von meiner Frau auf Gold umgestellt, das Ziel ist erreicht. Nun heiß es auch für sie 12.000 Meilen und 4 Segmente oder 24.0000 Meilen für die Requalifizierung.

Vielen Dank fürs mitfliegen, euer Rob! 

0

1 Comment

  1. Steffi

    2. Januar 2018 at 14:21

    Hey,

    meine Güte, du kommst ja rum. Wahnsinn.
    Echt interessant alles zu verfolgen und die Fotos runden das Gesamtpaket perfekt ab.

    Lg

    Steffi

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.